Sam Chatmon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sam Chatmon (* 10. Januar 1897 in Bolton, Mississippi; † 2. Februar 1983 in Hollandale, Mississippi) war ein US-amerikanischer Blues-Musiker.

Sam Chatmon stammte aus der musikalischen Chatmon-Familie und begann – wie auch seine Brüder Bo und Lonnie – bereits als Kind, Musik zu machen. Neben Auftritten mit der Familie und seinen Brüdern spielte er bei den Mississippi Sheiks. Ab Mitte der 1930er trat er auch solo auf. Mit verschiedenen Minstrel- und Medizin-Shows reiste er durch die Lande. In den 1940ern ließ er sich als Farmer in Hollandale nieder.

Mit dem Blues-Revival Ende der 1950er wurde auch Sam Chatmon wiederentdeckt. Er trat bei etlichen Festivals auf, erlangte eine beträchtliche Popularität und veröffentlichte bis zu seinem Tod 1983 eine ganze Reihe von Aufnahmen.

Weblinks[Bearbeiten]