Sam Tingle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sam Tingle
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Föderation von Rhodesien und Njassaland (1963)
Rhodesien Sud 1964Südrhodesien Südrhodesien (1964–1968)
RhodesienRhodesien Rhodesien (1969)
Erster Start: Großer Preis von Südafrika 1963
Letzter Start: Großer Preis von Südafrika 1969
Konstrukteure
1963, 1965 und 1967 Sam Tingle · 1968 Team Gunston · 1969 Team Gunston
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
5
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Sam Tingle (* 24. August 1921 in Manchester; † 19. Dezember 2008 in Kapstadt) war ein Formel-1-Rennfahrer aus Südrhodesien, dem heutigen Simbabwe.

Sam Tingle war ein großer Renn-Enthusiast, der in seiner Heimat Rhodesien schon 1947 mit einem alten Bentley Rennen zu fahren begann. In den frühen 1950er Jahren fuhr er MG, ehe er sich einen gebrauchten Connaught kaufte, der vorher im Besitz von Johnny Claes war. Mit diesem Fahrzeug gewann er die rhodesische Meisterschaft.

Tingle bestritt in den 1960er Jahren regelmäßig Rennen in der südafrikanischen Monoposto-Meisterschaft. Meistens fuhr er die Rennwagen von Doug Serrurier und 1966 konnte er mit dem Sieg bei der Border Trophy in East London seinen ersten großen Sieg feiern.

Tingle startete zwischen 1963 und 1969 fünfmal beim Großen Preis von Südafrika. 1969 schaffte Tingle, der neben John Love der zweite bekannte rhodesische Rennfahrer der 1960er Jahre war, mit dem achten Rang seine beste Platzierung im südlichsten Land Afrikas. Sein letztes Rennfahrzeug war ein Brabham BT24.

Literatur[Bearbeiten]