Sam Wood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sam Wood.croop.jpg

Sam Wood (* 10. Juli 1883 in Philadelphia; † 22. September 1949 in Hollywood) war ein US-amerikanischer Filmregisseur und -produzent.

Leben[Bearbeiten]

Sam Wood wurde berühmt durch seine Filme mit den Marx Brothers. Insgesamt wurde er zwischen 1940 und 1944 drei Mal für den Oscar als bester Regisseur nominiert. Seine Karriere begann er bereits zur Stummfilmzeit 1920. Er arbeitete 1929 als Assistent von Erich von Stroheim an dessen unvollendeten Meisterwerk Queen Kelly mit.

1939 war er einer der drei Regisseure des Jahrhundertsfilms Vom Winde verweht, der stellvertretend für Victor Fleming eingesetzt wurde. Seine Ernest Hemingway-Verfilmung Wem die Stunde schlägt wurde für neun Oscars nominiert.

Im Laufe seiner Karriere war er als Regisseur an mehr als 80 Produktionen beteiligt. Zudem begleitete er mehrere Filme auch als Produzent.

Sam Wood war von 1908 bis zu seinem Tode mit Clara L. Roush verheiratet und starb 1949 im Alter von 66 Jahren plötzlich an einem Herzinfarkt.

Posthum erhielt er 1960 einen Stern auf dem Walk of Fame.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]