Samara Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samara Airlines
Tu-154M der Samara Airlines
IATA-Code: E5
ICAO-Code: BRZ
Rufzeichen: BERYOZA
Gründung: 1996
Betrieb eingestellt: 2008
Sitz: Samara, Russland
Drehkreuz:

Samara, Moskau

Heimatflughafen: Samara
Allianz: AiRUnion
Flottenstärke: 24
Ziele: 25
Samara Airlines hat den Betrieb 2008 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Samara Airlines war eine russische Fluggesellschaft mit Sitz in der Wolgametropole Samara. Eine Zweigstelle unterhielt die Gesellschaft in Moskau.

Geschichte[Bearbeiten]

Samara Airlines wurde 1996 gegründet und nahm den Flugbetrieb mit Flugzeugen aus den Beständen der Aeroflot auf. 1998-2000 gewann die Gesellschaft dreimal hintereinander einen Preis als beste russische Fluggesellschaft. Im Jahr 2005 beschäftigte das Unternehmen über 1500 Angestellte. Die Gesellschaft ist im Einflussbereich der russischen Airline-Manager und Zwillingsbrüder Boris und Alexander Michailowitsch Abramowitsch, die einen Anteil von 40 % an der Airline halten. Sie wird vom Generaldirektor Sergej Mordwinzew geleitet.

2004 hat sich die Gesellschaft mit vier anderen russischen Fluglinien der Abramowitsch-Brüder zur Allianz AiRUnion zusammengeschlossen. Zum Ende des Jahres 2007 war geplant, dass die die fünf Gesellschaften dann unter dem Namen AirUnion zu einer großen Fluggesellschaft fusionieren - dies ist jedoch nie geschehen, da AirUnion im September 2008 auf Grund finanzieller Probleme den Betrieb einstellte und damit auch das Ende der Samara Airlines besiegelt war.

Ziele[Bearbeiten]

Die Gesellschaft unterhielt zahlreiche Linienflüge in Metropolen Russlands und weitere GUS-Staaten sowie fünf Fluglinien außerhalb des Osteuropäischen Raums (Wien, Prag, Peking, Tel-Aviv und Zypern sowie Ägypten).

Flotte[Bearbeiten]

(Stand: Mai 2008):[1]

Des Weiteren waren bei Einstellung des Flugbetriebs fünf Flugzeuge stillgelegt:[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b aerotransport.org: Flotte der Samara Airlines Airlines 7. Mai 2008

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Samara Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien