Samsung Galaxy Tab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samsung Galaxy Tab
Das Galaxy Tab mit seiner englischen Wikipedia-Seite

Das Galaxy Tab mit seiner englischen Wikipedia-Seite

Hersteller Samsung
Technische Daten
Massenspeicher 16, 32 GB Flash-Speicher
Prozessor 1 GHz ARM Cortex-A8
Arbeitsspeicher 512 MB RAM
Bildschirm Touchscreen
17,8 cm (7 Zoll)
1024 × 600 Pixel
Betriebssystem Android 2.2 Froyo
Konnektivität
Funkverbindungen
  • 2,5G (GSM/ GPRS/ EDGE) : 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
  • 3G (HSUPA 5,76 Mbps, HSDPA 7,2 Mbps) : 900 / 1900 / 2100 MHz
  • WiFi 802.11n / Bluetooth 3.0
Anschlüsse
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 190,09 mm × 120,45 mm × 11,98 mm
Gewicht 380 g
Website
samsung.de

Das Samsung Galaxy Tab ist ein auf dem Android-Betriebssystem basierender Tablet-Computer des südkoreanischen Konzerns Samsung. Es wurde erstmals am 2. September 2010 auf der IFA präsentiert und ist seit dem 11. Oktober 2010 in Deutschland lieferbar.[1]

Das Galaxy konkurrierte am Markt vor allem mit dem Apple iPad, dessen Verkaufszahlen seit Sommer 2010 zeigen, wie aufnahmefähig der Markt für Tablet-Computer ist.

Am 13. Februar 2011 wurde das Galaxy Tab 10.1 vorgestellt, welches mit Android 3.1 (Honeycomb) läuft.[2] In dieser Baureihe erschienen nachfolgend in der zweiten Generation das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 (2012), in der dritten Generation das Samsung Galaxy Tab 3 10.1 (2013) und in der vierten Generation das Samsung Galaxy Tab 4 7.0 (2014). Seit Sommer 2014 ist auch die neue Baureihe Samsung Galaxy Tab S auf dem Markt, die sich durch Super-AMOLED-Displays auszeichnet.

Technische Details[Bearbeiten]

Das TFT-LC-Display misst 7 Zoll bei einer Auflösung von 1024 × 600 Pixeln. Dem 1,0-GHz-Prozessor ARM Cortex-A8 (Hummingbird) stehen 512 MB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Zu den weiteren Eigenschaften zählen eine 3,2-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz an der Rückseite sowie eine 1,3-MP-Kamera für Videotelefonie an der Frontseite, UMTS mit HSDPA und HSUPA, WLAN-Unterstützung und die Touchscreen-Eingabehilfe Swype. Zum Zeitpunkt des Verkaufsstarts kam Android 2.2 (Froyo) zum Einsatz.[3]

Zusätzlich zum Prozessor enthält das Galaxy Tab einen separaten Grafikprozessor, die PowerVR-SGX540-GPU. Diese sorgt insgesamt für ein flüssigeres Arbeiten des Systems und kommt vor allem beim Drehen von Videos mit der maximalen Auflösung von 720 × 480 Pixeln und bei grafisch aufwändigen Spielen zum Einsatz. Auch beim Surfen im Internet bringt der Grafikbeschleuniger Vorteile, da Android in der verwendeten Version 2.2 volle Adobe Flash-Unterstützung mitbringt und somit auch grafisch sehr anspruchsvolle Webseiten darstellt.[4]

Das Galaxy Tab Wifi verwendet dagegen neben dem ebenfalls mit 1,0 GHz getakteten ARM-Cortex-A8-Prozessor eine leistungsschwächere PowerVR-SGX530-GPU. Dies kann unter Umständen zum Ruckeln bei Videos über einer Auflösung von 480p führen. Die Wifi-Version besitzt auch statt Bluetooth in der Version 3.0 nur ein 2.1-Interface.[5]

Für das Display wird Gorilla Glass eingesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Samsung Galaxy Tab – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Samsung Electronics Co. Ltd.: Marktstart: Samsung Galaxy Tab ab sofort in Deutschland erhältlich. Abgerufen am 15. Oktober 2010.
  2. Android 3.1
  3. Test-Portal: Samsung Galaxy Tab Test & Vergleich mit dem Apple iPad, 13. Oktober 2010.
  4. Smartphones24: Samsung Galaxy Tab Test, 14. Oktober 2010.
  5. giga.de: Samsung Galaxy Tab WLAN: Schlechtere Grafikleistung als 3G-Version? Abgerufen am 6. Oktober 2011.