Samtgemeinde Beverstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Beverstedt
Samtgemeinde Beverstedt
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Beverstedt hervorgehoben
53.4358.8191666666667Koordinaten: 53° 26′ N, 8° 49′ O
Basisdaten (Stand 2011)
Bestandszeitraum: 1971–2011
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Cuxhaven
Fläche: 197,6 km²
Einwohner: 13.694 (31. Dez. 2010)
Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner je km²
Verbandsgliederung: 9 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Wesermünder Straße 6
27616 Beverstedt
Webpräsenz: www.beverstedt.de
Lage der Samtgemeinde Beverstedt im Landkreis Cuxhaven
Nordsee Schleswig-Holstein Bremerhaven Landkreis Osterholz Landkreis Rotenburg (Wümme) Landkreis Stade Landkreis Wesermarsch Armstorf Bad Bederkesa Belum Beverstedt Hagen im Bremischen Bülkau Cadenberge Cappel (Niedersachsen) Cuxhaven Drangstedt Hagen im Bremischen Dorum Elmlohe Flögeln Geversdorf Hagen im Bremischen Hechthausen Hemmoor Hollnseth Ihlienworth Köhlen Köhlen Kührstedt Lamstedt Lamstedt Langen (bei Bremerhaven) Lintig Loxstedt Midlum (Land Wursten) Misselwarden Mittelstenahe Mulsum (Land Wursten) Neuenkirchen (Land Hadeln) Neuhaus (Oste) Nordholz Nordleda Oberndorf (Oste) Odisheim Osten (Oste) Osterbruch Otterndorf Padingbüttel Ringstedt Hagen im Bremischen Schiffdorf Steinau (Niedersachsen) Stinstedt Stinstedt Hagen im Bremischen Wanna Wingst Wremen Hagen im BremischenKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Samtgemeinde Beverstedt war eine Samtgemeinde im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen. Sie wurde zum 1. November 2011 in die Einheitsgemeinde Beverstedt umgewandelt.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Samtgemeindegliederung[Bearbeiten]

Zur ehemaligen Samtgemeinde gehörten:

Topografie und Gemeindegliederung der Samtgemeinde Beverstedt

Topografie[Bearbeiten]

Der nördliche und östliche Teil der Samtgemeinde liegt mit den Gemeinden Beverstedt, Frelsdorf, Appeln, Kirchwistedt und Stubben in der Wesermünder Geest, die im östlichen Teil der Gemeinde Kirchwistedt Höhen knapp über 30 m ü. NN erreicht. Die südlich und westlich gelegenen Gemeinden Bokel, Hollen, Lunestedt und Heerstedt liegen im Übergangsbereich der Geest, die hier nur noch Höhen bis 10 m ü. NN erreicht, in die Niederungsregion der Weser und ihrem Nebenfluss Lune. Die Geest wird hier von zahlreichen kleineren Mooren durchzogen (Beverstedter Moorgeest). Der kleine Wiesenfluss Lune durchfließt die Samtgemeinde zentral in Ost-West-Richtung und zergliedert mit ihren Zuflüssen Wellener Bach, Billerbeck, Wandsbeck und Altwistedter Lune (links) sowie Beverstedter Bach und Dohrener Bach (rechts) die Geest durch Täler in getrennte „Geesthalbinseln“.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Die Samtgemeinde Beverstedt grenzte im Süden an die Gemeinden Axstedt und Holste der Samtgemeinde Hambergen im Landkreis Osterholz. Im Südosten schloss sich die Gemeinde Gnarrenburg im Landkreis Rotenburg, direkt im Osten die Gemeinden Basdahl und Hipstedt der Samtgemeinde Geestequelle (ebenfalls im Landkreis Rotenburg) an. Nördlich grenzte die Samtgemeinde Beverstedt an die Gemeinde Köhlen der Samtgemeinde Bederkesa und nordwestlich an die Einheitsgemeinde Loxstedt, die beide wie Beverstedt zum Landkreis Cuxhaven gehören. Westlich der Samtgemeinde lag die Gemeinde Bramstedt der Samtgemeinde Hagen aus demselben Landkreis.

Politik[Bearbeiten]

Samtgemeinderat[Bearbeiten]

Der Samtgemeinderat setzte sich nach der Kommunalwahl vom 10. September 2006 zusammen aus:

  • CDU: 13 Sitze
  • SPD: 13 Sitze
  • Grüne: 2 Sitze
  • FDP: 1 Sitz
  • unabhängig: 1 Sitz

Der hauptamtliche Bürgermeister war kraft Amtes Mitglied des Samtgemeinderates. Somit umfasste dieser 31 Mitglieder. Letzter Samtgemeindebürgermeister war Ulf Voigts (parteilos).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gesetz über die Neubildung der Gemeinde Beverstedt, Landkreis Cuxhaven. Vom 17. Februar 2011

Weblinks[Bearbeiten]