Samtgemeinde Rosche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Rosche
Samtgemeinde Rosche
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Rosche hervorgehoben
52.98333333333310.75Koordinaten: 52° 59′ N, 10° 45′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Uelzen
Fläche: 211 km²
Einwohner: 6885 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 03 3 60 5404
Verbandsgliederung: 5 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Lüchower Straße 15
29571 Rosche
Webpräsenz: www.samtgemeinde-rosche.de
Samtgemeindebürgermeister: Herbert Rätzmann (CDU)
Lage der Samtgemeinde Rosche im Landkreis Uelzen
Sachsen-Anhalt Landkreis Celle Landkreis Gifhorn Landkreis Harburg Landkreis Lüchow-Dannenberg Landkreis Lüneburg Wriedel Wriedel Landkreis Heidekreis Altenmedingen Bad Bevensen Bad Bodenteich Barum (Landkreis Uelzen) Bienenbüttel Ebstorf Ebstorf Gerdau Eimke Emmendorf Gerdau Gerdau Hanstedt (Landkreis Uelzen) Himbergen Jelmstorf Lüder (Lüneburger Heide) Natendorf Oetzen Rätzlingen (Niedersachsen) Römstedt Rosche Schwienau Soltendieck Wrestedt Stoetze Suderburg Suderburg Suhlendorf Uelzen Uelzen Weste (Niedersachsen) Wrestedt Wrestedt WriedelKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Samtgemeinde Rosche ist eine Samtgemeinde inmitten der Lüneburger Heide im Landkreis Uelzen, Niedersachsen. Diese Samtgemeinde ist eine der wenigen Samtgemeinden, deren Namensgeber nur die zweitgrößte Gemeinde in der Samtgemeinde nach Suhlendorf ist.

Samtgemeindegliederung[Bearbeiten]

Die Samtgemeinde Rosche besteht aus den Gemeinden mit den Ortsteilen

  • Oetzen mit den Ortsteilen Bruchwedel, Dörmte, Jarlitz, Stöcken und Süttorf sowie der Oetzmühle.
  • Rätzlingen
  • Rosche mit den Ortsteilen Borg, Göddenstedt (Gut Göddenstedt), Hohenweddrien, Katzien, Nateln, Neumühle, Polau, Prielip, Schmölau (Retzien), Schwemlitz (Probien), Stütensen, Teyendorf und Zarenthien (Gauel) sowie der Göddenstedter Mühle.
  • Stoetze mit den Ortsteilen Bankewitz, Boecke, Schlankau, Groß Malchau, Hohenzethen und Nievelitz sowie Hof Rohrstorf,Törwe und Zieritz.
  • Suhlendorf mit den Ortsteilen Batensen, Dallahn, Dalldorf, Groß Ellenberg, Grabau, Güstau, Klein Ellenberg, Klein Malchau, Kölau, Molbath, Nestau, Növenthien, Rassau, Schlieckau und Wellendorf sowie St. Omer.

Politik[Bearbeiten]

Samtgemeindewahl 2011[2][3]
Wahlbeteiligung: 65,0 % (2006: 62,7 %)
 %
50
40
30
20
10
0
47,23 %
29,74 %
17,01 %
6,01 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2006
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-9,61 %p
-1,31 %p
+7,17 %p
+3,74 %p

Samtgemeinderat[Bearbeiten]

Der Samtgemeinderat besteht aus 20 Ratsmitgliedern und dem direkt gewählten Samtgemeindebürgermeister. Ihm gehören folgende Parteien bzw. Wählergemeinschaften an:

CDU SPD GRÜNE FDP Gesamt
2011 10 6 3 1 20 Sitze

Stand Kommunalwahl am 11. September 2011

Ratsvorsitzender ist Bernd Burmester (CDU).

Bürgermeister[Bearbeiten]

Samtgemeindebürgermeister ist Herbert Rätzmann (CDU). Stellvertreter sind die Ratsmitglieder Peter Hallier (SPD) und Bernd Burmester (CDU). Allgemeiner Verwaltungsvertreter ist Rolf Musik.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen der Samtgemeinde Rosche ist in Rot und Gold gespalten. Vorn befinden sich auf goldenem Grund fünf grüne Eichenblätter, hinten ein silberner Wellenbach, begleitet oben von einer silbernen Pflugschar und unten von einem silbernen Mühlstein mit Scharniereisen.

Museen[Bearbeiten]

  • Museum am Mühlenberg in Suhlendorf

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, Fortgeschriebene Einwohnerzahlen zum 31. Dezember 2012 (Hilfe dazu)
  2. http://www.itv-ue.de/wahlen/kw2011/sg_rosche/sgw/index.html
  3. http://wahl.luenecom.de/uelzen_lk/Rosche/Samtgemeindewahl/ergebnis/index.html