Samuel Carter Hall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anna Maria Hall & Samuel Carter Hall

Samuel Carter Hall (* 9. Mai 1800 in Geneva Barracks bei Waterford, Irland; † 11. März 1889 in London) war ein irischer Schriftsteller.

Samuel Carter Hall wurde Rechtsanwalt und widmete sich dann der Literatur.

1824 heiratete er Anna Marie Fielding, die, selbst Schriftstellerin, bis zu ihrem Lebensende seine treue Mitarbeiterin blieb. Er gründete 1825 das Taschenbuch The Amulet, das er viele Jahre herausgab, übernahm 1830 die Redaktion des The New Monthly Magazine und gründete 1839 das Art Journal, das beträchtlichen Einfluss auf Hebung und Verallgemeinerung des Geschmacks für bildende Künste ausgeübt hat.

Daneben gab er, teils allein, teils mit seiner Gattin, eine Reihe von illustrierten Werken heraus, z. B.

  • Ireland, its scenery, character etc. (1841–43, 3 Bde.),
  • Gems of European art (1846–47, 2 Tle.),
  • The baronial halls (1848),
  • The Vernon gallery (1854) u. a.

Zuletzt veröffentlichte er:

  • A book of memories of great men and great Women of the age (1870);
  • The trial of Sir Jasper, moralisches Gedicht (1873);
  • Rhymes in council (1881) und
  • The retrospect of a long life (1883, 2 Bde.).

Weblinks[Bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.