Samuel Gottlieb Vogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samuel Gottlieb Vogel
Samuel Gottlieb Vogel im Alter von 75 Jahren, Kreidezeichnung von Rudolph Suhrlandt 1825

Samuel Gottlieb von Vogel (* 14. März 1750 in Erfurt; † 19. Januar 1837 in Rostock) war ein deutscher Mediziner. Er gilt als Vater des deutschen Seebades.

Leben[Bearbeiten]

Vogel begann im Alter von 14 Jahren sein Medizinstudium in Göttingen, wurde 1771 promoviert und habilitierte sich 1776. Er war Mitglied des Studentenordens ZN. Zunächst praktizierte er als Arzt in Göttingen, später in Ratzeburg als Landphysicus für das Fürstentum Ratzeburg (ab 1780) und ab 1783 auch für das Herzogtum Lauenburg. Er veröffentlichte mehrere Medizinbücher.

1789 wurde er zum Professor der medizinischen Fakultät der Universität Rostock berufen. 1793 überzeugte er den mecklenburgischen Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin von der Heilkraft eines Seebades, worauf das Seebad Heiligendamm gegründet wurde.

Vogel trug den mecklenburgischen Titel eines Geheimen Hofrats; 1834 wurde er in den bayerischen Adelsstand erhoben. Bereits 1800 ist er in die Freimaurerloge Tempel der Wahrheit in Rostock aufgenommen worden; zeitweise war er deren Meister vom Stuhl.[1]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Über die Selbstbefleckung. Unterricht für Eltern, Erzieher und Kinderaufseher; wie das unglaublich gemeine Laster der zerstörenden Selbstbefleckung am sichersten zu entdecken, zu verhüten und zu heilen ist. 1. Auflage. Franzen und Große, Stendal 1789. (3. Auflage. Frankfurt u. a. 1818) (Digitalisat)
  • Zeitschrift Neue Annalen des Seebades zu Doberan. 1.1804 - 10.1813
  • Allgemeine Baderegeln. Franzen und Große, Stendal 1817.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Grete Grewolls: Wer war wer in Mecklenburg und Vorpommern. Das Personenlexikon. Hinstorff Verlag, Rostock 2011, ISBN 978-3-356-01301-6, S. 10371–10374.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. C. Lenning: Allgemeines Handbuch der Freimaurerei. 2. Auflage. Band 3, F. A. Brockhaus, Leipzig 1867, S. 441, (online).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Samuel Gottlieb Vogel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien