Samuel S. Carr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Samuel S. Carr (* 15. Oktober 1837 in England[1]; † 25. Februar 1908 in Brooklyn, New York) war ein US-amerikanischer Genremaler, der sich vor allem auf die Darstellung von spielenden Kindern, Schafen und Strandszenen spezialisiert hat.

Leben[Bearbeiten]

Samuel Carr studierte an der Royal School of Design in Chester, England, und emigrierte 1863 in die USA. 1865 belegte er einen Kurs in Technischem Zeichnen an der Cooper Union in New York City. Ab 1870 lebte er in Brooklyn, New York, und war Mitglied und kurzzeitig auch Präsident des Brooklyn Art Club.

Bildauswahl[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Thomas W. Gaethgens: Bilder aus der Neuen Welt. Amerikanische Malerei des 18. und 19. Jahrhunderts Prestel-Verlag 1988; Seite 307. ISBN 3-7913-0879-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Samuel S. Carr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Das Geburtsjahr 1837 findet sich in der gesamten Literatur; allerdings gab Carr selbst bei der Volkszählung 1900 als Geburtsmonat Oktober 1839 an, vgl. https://familysearch.org/pal:/MM9.1.1/MSN4-32V