San Diego Bay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Diego Bay und die Coronado-Brücke bei Nacht
San Diego Bay und der Großraum von San Diego

San Diego Bay ist ein Naturhafen in der Nähe von San Diego, welcher 19 Kilometer lang und 1,6 bis 4,8 Kilometer breit ist. An der Bucht liegen die Städte San Diego, National City, Chula Vista, Imperial Beach und Coronado. Die westliche Grenze der Bucht wird von einem langen und schmalen Streifen Land, welches Silver Strand genannt wird, vor dem Pazifischen Ozean geschützt.

An ihrem nördlichen Ende wird diese Landenge so breit, dass von der Nördlichen Insel (North Island) die Rede ist, wo die Naval Air Station North Island und die Stadt Coronado liegen. Darüber hinaus betreibt die U.S. Navy dort zwei weitere Einrichtungen, die Naval Station San Diego und die Naval Base Point Loma am Leuchtturm Ballast Point, welches ein Stützpunkt für Atom-U-Boote ist.

Die Bucht wird von der 1969 eröffneten San Diego Coronado Bay Bridge überspannt, die eine Gesamtlänge von 3.407 Metern aufweist.

Zahlreiche Museumsschiffe liegen in der San Diego Bay. Man findet hier unter anderem die USS Midway (CV-41), heute der größte als Museum gestaltete Flugzeugträger. Des Weiteren liegt hier die Star of India, das älteste Stahl-Segelschiff, das noch fahrtüchtig ist.

Die Untiefe am südlichen Ende der Bucht wird zur Verdampfung von Meerwasser genutzt, sodass Salz vom Wasser getrennt werden kann.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: San Diego Bay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

32.64805-117.19116Koordinaten: 32° 39′ N, 117° 11′ W