San Fernando de Apure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Fernando de Apure
7.8930555555556-67.47194444444447Koordinaten: 7° 54′ N, 67° 28′ W
Karte: Venezuela
marker
San Fernando de Apure

San Fernando de Apure auf der Karte von Venezuela

Basisdaten
Staat Venezuela
Bundesstaat Apure
Stadtgründung 28. Februar 1788
Einwohner 175.000 (2001)
Stadtinsignien
Flag of Apure State.svg
Escudo san fernando apure.png
Detaildaten
Fläche 5982 km²
Bevölkerungsdichte 29 Ew./km²
Höhe 47 m
Gewässer Orinoco
Postleitzahl 7001
Vorwahl 0247
Zeitzone UTC-4:30
Stadtvorsitz John Guerra
(2008–2012)
Innenstadt von San Fernando de Apure
Innenstadt von San Fernando de Apure

San Fernando de Apure ist die Hauptstadt des venezolanischen Bundesstaates Apure.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde am 28. Februar 1788 als Villa de San Fernando del Paso Real de Apure am Ufer des Río Apure von Fernando de Miyares González, dem Gouverneur und Capitán General von Neugranada gegründet. Bei der Gründung waren ihm Don Juan Antonio Rodríguez und der Kapuziner Mönch Fray Buenaventura de Benaocaz behilflich. Seit dem 1. Dezember 1793 trägt die Ortschaft die Bezeichnung "Stadt". Im 18. Jahrhundert wurden dort Reiherfedern exportiert.

1831 wurde eine Privatschule für junge Männer von Master Juan Castellano gegründet. 1844 folgte eine Schule für jüngere Kinder, ehe 1875 die "Federal High School" (el Colegio Federal de Segunda Categoría) eröffnet wurde. Erst am Ende des 19. Jahrhunderts wurde die "Federal School Leon XIII." eröffnet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Brücke, welche den Rio Apure in San Fernando überquert wurde 1959 unter Leitung des damaligen Präsidenten Rómulo Betancourt in Bau gegeben und wurde am 1. Februar 1961 eröffnet. Sie kostete 8,5 Millionen Bolívar.

Bekannt ist das Casa de Bolívar, ein national-historisches Denkmal, welches an der Kreuzung von Comercio St. und Independencia St. liegt. Es ist eine Waffenkammer des 18. Jahrhunderts und war ehemals die Wohnung des Generals Miguel Gerrero. Heute beherbergt es eine öffentliche Bibliothek, sowie die Kulturbüros der Stadtverwaltung.

Berühmte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

San Fernando de Apure ist die Geburtsstadt der Komponisten und Gitarristen Leopoldo Igarza (* 1941).

Klimatabelle[Bearbeiten]

San Fernando de Apure
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
1
 
33
22
 
 
3
 
34
23
 
 
6
 
35
24
 
 
67
 
35
24
 
 
166
 
33
24
 
 
260
 
30
23
 
 
311
 
30
23
 
 
286
 
30
23
 
 
173
 
31
24
 
 
112
 
32
24
 
 
47
 
32
23
 
 
15
 
33
23
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für San Fernando de Apure
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 33,2 34,3 35,3 34,8 32,7 30,4 29,8 30,2 31,3 32,2 32,4 32,7 Ø 32,4
Min. Temperatur (°C) 22,0 22,7 23,7 24,4 23,8 23,0 22,7 23,4 23,9 23,7 23,2 22,5 Ø 23,3
Niederschlag (mm) 1 3 6 67 166 260 311 286 173 112 47 15 Σ 1.447
Sonnenstunden (h/d) 9,5 9,8 9,2 7,2 6,1 5,4 5,7 6,0 6,8 7,8 8,7 9,3 Ø 7,6
Regentage (d) 0 0 0 4 10 18 21 19 13 9 4 2 Σ 100
Luftfeuchtigkeit (%) 45 41 39 42 53 62 65 63 62 58 56 51 Ø 53,1
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
33,2
22,0
34,3
22,7
35,3
23,7
34,8
24,4
32,7
23,8
30,4
23,0
29,8
22,7
30,2
23,4
31,3
23,9
32,2
23,7
32,4
23,2
32,7
22,5
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
1
3
6
67
166
260
311
286
173
112
47
15
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: San Fernando de Apure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fotogalerie[Bearbeiten]