San Martín de los Andes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Martín de Los Andes
SAN MARTIN DE LOS ANDES LACAR.JPG
Basisdaten
Lage 40° 10′ S, 71° 21′ W-40.166666666667-71.35930Koordinaten: 40° 10′ S, 71° 21′ W
Höhe ü. d. M.: 930 m
Einwohnerzahl (2001): 22.432
  (Argentinien)
 
 
Verwaltung
Provinz: NeuquenNeuquén Neuquén
Departamento: Lácar
Bürgermeister: Juan Carlos Fernández
Sonstiges
Postleitzahl: Q8370
Telefonvorwahl: (0)2972
Homepage von San Martín de Los Andes
Karte
Lage von San Martín de Los Andes

San Martín de los Andes ist die Hauptstadt des Departamento Lácar in der Provinz Neuquén im Südwesten Argentiniens. Der Ort gehört in der Klassifikation der Gemeinden der Provinz Neuquén zu den Gemeinden der 1. Kategorie.

Herkunft des Namens[Bearbeiten]

In der araukanischen Sprache des Mapudungun ist der Name der Stadt Pucaullhué. Dieses Wort bedeutet Ort der Möwen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Oberst Jorge Juan Rhode gründete die Stadt am 4. Februar 1898. Der Kazike Curruhunca war der Herrscher der Gegend vor der Stadtgründung.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am Lago Lácar und befindet sich in der Nähe der Anden. San Martín de los Andes liegt etwa 1.575 km von Buenos Aires entfernt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

San Martín de los Andes ist das wichtigste touristische Zentrum der Provinz Neuquén.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach Schätzungen des INDEC stieg die Einwohnerzahl von 14.842 Einwohner (1991) auf 22.432 Einwohner im Jahre 2001. Heutzutage beträgt die Einwohnerzahl der Stadt mehr als 25.000 Einwohner.

Weblinks[Bearbeiten]