San Nicolás de los Garza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

San Nicolás de los Garza, umgangssprachlich häufig nur San Nicolás bezeichnet, ist eine 512 m ü. NN. gelegene Stadt im mexikanischen Bundesstaat Nuevo León, die sich im Großraum der Stadt Monterrey befindet. San Nicolás erstreckt sich über 86,8 km² und hat 476.761 Einwohner (Stand: 2005).

Geschichte[Bearbeiten]

Das nördlich an Monterrey angrenzende San Nicolás ist beinahe so alt wie die Großstadt, mit der es verwachsen ist und in deren Nachbarschaft es gedeihen konnte. Bereits wenige Monate nach der Gründung der Stadt Monterrey am 20. September 1596 erfolgte hier die erste urkundliche Erwähnung am 5. Februar 1597.

Damals ließ Diego Díaz de Berlanga an dieser Stelle ein Landgut errichten, das er sein eigen nannte. Der Name der seinerzeitigen Siedlung hieß Estancia Díaz de Berlanga (Landgut Díaz de Berlanga). Nach seinem Tod ging das Landgut auf seine Frau Mariana über, die es im Jahr 1634 an Pedro de la Garza veräußerte. Von nun an wurde die Siedlung bekannt als das Landgut von Pedro de la Garza und bald auch als das Landgut von San Nicolás de los Garza, weil San Nicolás Tolentino als Schutzheiliger der Siedlung auserkoren wurde.

Anfang Januar 1830 erhielt die Siedlung den Gemeindestatus mit der noch heute geltenden Bezeichnung San Nicolás de los Garza und mit Wirkung vom 12. Mai 1970 wurde ihr der Stadtstatus zuerkannt.

Während der Ort zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Industrialisierung und Fabriken geprägt war, hat er sich mit Beginn der 1970er Jahre zum gehobenen Wohngebiet entwickelt. In den 1980er Jahren wurden viele ehemalige Fabriken ins weiter nördlich gelegene Apodaca und andere Orte verlagert.

Bildung[Bearbeiten]

San Nicolás de los Garza beherbergt den Hauptcampus Ciudad Universitaria der Universidad Autónoma de Nuevo León (UANL), der drittgrößten Universität von Mexiko.

Sport[Bearbeiten]

Von allen Gemeinden in Nuevo León verfügt San Nicolás über die beste sportliche Infrastruktur.

Fußballerisches Aushängeschild der Stadt ist die noch immer unter der Bezeichnung Tigres UANL spielende Profimannschaft, die sich bis 1996 unter der Schirmherrschaft der Universität befand. Auch ihre Heimspielstätte, das Estadio Universitario, befindet sich in dieser Gemeinde.

Quellen und Weblinks[Bearbeiten]