San Valentino in Abruzzo Citeriore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Valentino in Abruzzo Citeriore
Wappen
San Valentino in Abruzzo Citeriore (Italien)
San Valentino in Abruzzo Citeriore
Staat: Italien
Region: Abruzzen
Provinz: Pescara (PE)
Koordinaten: 42° 14′ N, 13° 59′ O42.23333333333313.983333333333450Koordinaten: 42° 14′ 0″ N, 13° 59′ 0″ O
Höhe: 450 m s.l.m.
Fläche: 16 km²
Einwohner: 1.935 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 121 Einw./km²
Postleitzahl: 65020
Vorwahl: 085
ISTAT-Nummer: 068038
Volksbezeichnung: sanvalentinesi
Schutzpatron: San Nicola da Tolentino
Website: San Valentino in Abruzzo Citeriore

San Valentino in Abruzzo Citeriore ist eine Gemeinde in der Nähe von Abbateggio und Roccamorice in der Provinz Pescara.

Geografie[Bearbeiten]

Ein Teil des Territoriums der Gemeinde liegt innerhalb der Grenzen des Nationalparks Majella.

Zu den Ortsteilen (Fraktionen) zählen Olivuccia, San Giovanni, Solcano und Trovigliano.

Die Nachbargemeinden sind Abbateggio, Bolognano, Caramanico Terme und Scafa.

Das Dorf in den Appennien liegt am nördlichen Rand des Nationalparks Majella und rund 40 Kilometer von der adriatischen Küste entfernt.

Sehenswertes[Bearbeiten]

Das wichtigste architektonische Wahrzeichen des Dorfes ist die im 11. Jahrhundert erbaute Burg Castello Farnese.

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten]

In der Umgebung der Gemeinde werden Reben der Sorte Montepulciano für den DOC - Wein Montepulciano d’Abruzzo angebaut.

Sonstiges[Bearbeiten]

San Valentino in Abruzzo Citeriore ist gemeinsam mit Pino sulla Sponda del Lago Maggiore die italienische Gemeinde mit dem längsten Namen (30 Buchstaben, auf dem zweiten Platz folgt Castrocaro Terme e Terra del Sole).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.