Sanana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanana
Sanana mit Mangole und Taliabu
Sanana mit Mangole und Taliabu
Gewässer Bandasee, Seramsee
Inselgruppe Sula-Inseln
Geographische Lage 2° 12′ S, 125° 55′ O-2.2125.916667695Koordinaten: 2° 12′ S, 125° 55′ O
Sanana (Molukken-Papua)
Sanana
Fläche 558 km²
Höchste Erhebung 695 m
Einwohner 20.000
36 Einw./km²
Hauptort Sanana

Sanana, indonesisch Pulau Sanana, ist eine 558 km² große indonesische Insel der Sula-Inseln der Molukken.

Sanana liegt im Südosten der Insel Mangole, hat einen Umfang von 136,7 km und ungefähr 20.000 Einwohner. Die höchste Erhebung ist 695 m hoch.

Es wird Reis angebaut, Mais, Kokospalmen, Zuckerrohr und Tabak. Es wird Sago gewonnen und Fischerei betrieben. Die Hauptstadt heißt ebenfalls Sanana und hat einen Flughafen.

Fauna[Bearbeiten]

Folgende Tierarten kommen vor (Auswahl):

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sanana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien