Sanddorne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanddorne
Sanddorn (Hippophae rhamnoides)

Sanddorn (Hippophae rhamnoides)

Systematik
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Ölweidengewächse (Elaeagnaceae)
Gattung: Sanddorne
Wissenschaftlicher Name
Hippophae
L.

Die Sanddorne (Hippophae) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Ölweidengewächse (Elaeagnaceae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale[Bearbeiten]

Die Hippophae-Arten wachsen als dornige, laubabwerfende Sträucher oder Bäume. Die wechsel-, gegenständig oder wirtelig angeordneten Laubblätter sind einfach und mindestens kurz gestielt. Die Blattränder sind glatt.

Die Hippophae-Arten sind zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Die männlichen Blüten stehen in, vor dem Blattaustrieb erscheinenden, kleinen, kätzchenartigen Blütenständen zusammen. Die männlichen Blüten enthalten zwei häutige Blütenhüllblätter, einen kleinen Diskus und vier freie Staubblätter. Die weiblichen Blüten stehen in kleinen, traubigen Blütenständen zusammen. Ihre Blütenhüllblätter sind röhrig verwachsen.

Es werden gelbe bis orangerote, kugelige bis zylindrische Steinfrüchte gebildet.

Arten[Bearbeiten]

Die Gattung Hippophae umfasst sieben Arten (Bartish et al. in Syst. Bot. 27: 41-54, 2002). In China kommen alle sieben Arten vor, vier davon sind dort endemisch:

  • Sanddorn (Hippophae rhamnoides L.): Es ist die mit Abstand bekannteste Art aus der Gattung, dessen Verbreitungsgebiet von weiten Teilen Europas bis Asien (China) reicht.
  • Hippophae goniocarpa Y.S.Lian et al. ex Swenson & Bartish: Die Heimat sind die chinesischen Provinzen Qinghai und Sichuan in Höhenlagen zwischen 2500 und 3500 Meter.
  • Hippophae gyantsensis (Rousi) Y.S.Lian: Es ist ein Endemit in Höhenlagen zwischen 3500 und 4000 (bis 5000) Meter der Provinz Xizang.
  • Hippophae litangensis Y.S.Lian & XueL.Chen ex Swenson & Bartish: Es ist ein Endemit im Gebiet von Litang in Sichuan in Höhenlagen von etwa 3700 m.
  • Hippophae neurocarpa S.W.Liu & T.N.He: Die Heimat sind die chinesischen Provinzen: Qinghai, Sichuan, Xizang in Höhenlagen zwischen 3400 und 4400 Meter.
  • Hippophae salicifolia D.Don: Die Heimat ist Bhutan, nördliches Indien, Nepal und das südliche Xizang in Höhenlagen zwischen 2800 und 3500 Meter im Himalaja.
  • Hippophae tibetana Schlechtendal: Die Heimat ist Bhutan, nördliches Indien, Nepal und die chinesischen Provinzen: Gansu, Qinghai, Xizang in Höhenlagen zwischen 3600 und 4700 Meter im Himalaja.

Quellen[Bearbeiten]

  • Haining Qin & Michael G. Gilbert: Elaeagnaceae in der Flora of China, Volume 13. S. 270: Hippophae - Online.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sanddorne (Hippophae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien