Sandie Richards

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sandie Richards (* 6. November 1968 im Clarendon Parish) ist eine jamaikanische Leichtathletin, die mit der 4-mal-400-Meter-Staffel Jamaikas 2001 Weltmeisterin wurde und bei den olympischen Spielen 2000 die Silber- und 2004 die Bronzemedaille gewann. Im 400-Meter-Lauf wurde sie 1993 und 2001 Hallen-Weltmeisterin.

Ihre Bestzeit betrug 49,79 s, erzielt 1997 bei den Weltmeisterschaften in Athen. 1998 wurde sie zu Jamaikas Sportlerin des Jahres gewählt.

Sandie Richards hatte bei einer Größe von 1,70 m ein Wettkampfgewicht von 61 kg. Sie beendete nach den Olympischen Spielen 2004 ihre Karriere. Von Beruf ist sie Soziologin mit Abschluss an der University of Texas at Austin.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]