Sandra Nilsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandra Nilsson

Sandra Nilsson (* 17. Februar 1986 in Ystad) ist ein schwedisches Model und Playmate.

Leben[Bearbeiten]

Erste Modelangebote erhielt Nilsson im Alter von 14 von einer französischen Modelagentur. Diese lehnte sie aber, aufgrund ihres jungen Alters, ab.[1] Im Alter von 16 unterzeichnete sie schließlich einen Modelvertrag bei der schwedischen Modelagentur Lua Models agency und begann ihre Modelkarriere.[1]

Nilsson wurde im Lauf ihrer Karriere zur Miss Salming (Schweden), Miss World Bikini Model (Malta), Miss EU (Italien), Miss Siren (Serbien) und Miss Hawaiian gewählt.[1] Anschließend war sie in diversen Magazinen, Kalendern und Werbeanzeigen zu sehen.

2006 wurde sie zur siebt schönsten Frau Schwedens gewählt.[1] 2008 war sie Playmate des Monats Januar im amerikanischen Playboy, nachdem sie bei den Filmfestspielen in Cannes von Keith Hefner, dem jüngeren Bruder von Playboy-Gründer Hugh Hefner, entdeckt wurde.[2]

Sie war auch in der Modelshow Scandinavian’s Next Topmodel, dem schwedischen Pendant zu Germany’s Next Topmodel, zu sehen.[2]

Nilsson lebt derzeit in New York City. Sie spricht drei Sprachen: Schwedisch, Dänisch und Englisch.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Nilssons Biografie (englisch) sandranilssonmodel.com. Abgerufen am 26. November 2013.
  2. a b US-Playmate Sandra Nilsson (deutsch) playboy.de. Abgerufen am 26. November 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sandra Nilsson – Sammlung von Bildern