Sandra Thier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandra Thier bei der Romyverleihung 2009 in Wien

Sandra Thier (* 23. Mai 1979 in Graz, Steiermark) ist eine österreichische Journalistin und Fernsehmoderatorin beim deutschen Privatsender RTL 2. Von März 2005 bis Mai 2014 moderierte sie die täglichen RTL 2 News um 20:00 Uhr.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Nach der Matura 1997 in ihrer Heimatstadt studierte Thier von 1997 bis 2002 Publizistik, Kommunikations-, Theater- und Medienwissenschaften an der Universität Wien und sammelte zeitgleich erste journalistische Erfahrungen beim österreichischen Radiosender Ö3.

2003 folgte beim ORF eine Ausbildung zur Fernsehreporterin/Redakteurin. Mitte 2003 wechselte sie zum österreichischen Privatfernsehsender ATV, wo sie als Nachrichtensprecherin und Redakteurin für das tägliche Nachrichtenformat ATV plus aktuell tätig war und weitere Sendungen wie das Boulevard- und Newsmagazin ATV plus live moderierte.

Gleichzeitig absolvierte Thier ein berufsbegleitendes Studium der Disziplinen Marketing, Public Relations, Werbung und Corporate Identity an der Fachhochschule für Kommunikationswirtschaft in Wien, das sie 2004 als Magister (FH) abschloss.

Im März 2005 wechselte Thier als Nachrichtensprecherin zum deutschen Privatsender RTL 2 nach Köln. Hier moderierte sie neben den Nachrichtensendungen unter anderem die Berichterstattung vom Weltjugendtag und Papstbesuch (2005), das Starmagazin Showbiz Weekly (2005), den RTL 2-Jahresrückblick (2006) sowie gemeinsam mit Detlef D. Soost das Musikevent The Dome (2007). Außerdem war sie 2007 für den Schwestersender RTL als Außenreporterin der Show Surprise, Surprise mit Oliver Geissen sowie für n-tv als Moderatorin des CeBIT-Talks aus Hannover tätig. 2009 und 2010 moderierte Thier das Red Bull Air Race bei RTL. Seit September 2011 ist sie Moderatorin der Sendung RTL II spezial. Das Magazin. Im Mai 2014 verließ sie den Posten als Anchorwoman der RTL 2 News, den sie neun Jahre lang innehatte.[1]

Als UNICEF-Patin engagiert sich Thier für Kinderrechte und drehte unter anderem Dokumentationen über Kindersoldaten im Kongo, Säureopfer in Bangladesch und Minen-Kinder in Burkina Faso.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sandra Thier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neue Moderatoren für die «RTL II News» (in Quotenmeter.de)