Sanford Bishop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanford Bishop

Sanford Dixon Bishop Jr. (* 4. Februar 1947 in Mobile, Alabama) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 1993 vertritt er den Bundesstaat Georgia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Sanford Bishop besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimatstadt Mobile. Danach studierte er bis 1968 am Morehouse College in Atlanta. Nach einem anschließenden Jurastudium an der Emory University School of Law und seiner Zulassung als Rechtsanwalt begann er in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Zwischen 1969 und 1971 diente er in der US Army.

Bishop wurde Mitglied der Demokratischen Partei. Zwischen 1977 und 1991 saß er als Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Georgia; von 1991 bis 1993 gehörte er dem Staatssenat an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1992 wurde er im zweiten Wahlbezirk von Georgia in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 1993 die Nachfolge von Charles Floyd Hatcher antrat, den er in den Vorwahlen geschlagen hatte. Nachdem er bei den folgenden Wahlen jeweils bestätigt wurde, kann er sein Mandat im Kongress bis heute ausüben. Seine gegenwärtige Amtsperiode läuft noch bis zum 3. Januar 2011. Da er bei den Kongresswahlen 2010 mit 51 % der Stimmen wiedergewählt wurde, kann er am 3. Januar 2011 eine weitere zweijährige Amtszeit im Kongress antreten. Bishop ist Mitglied im Bewilligungsausschuss und in drei von dessen Unterausschüssen. Im Jahr 2002 stimmte er für den Irakkrieg. Bei den Präsidentschaftswahlen des Jahres 2008 unterstützte er Barack Obama.

Sanford Bishop ist verheiratet und lebt privat in Albany.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sanford Bishop – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien