Sani Kaita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sani Kaita

Sani Kaita im Trikot von Kuban Krasnodar 2009

Spielerinformationen
Voller Name Sani Haruna Kaita
Geburtstag 2. Mai 1986
Geburtsort KanoNigeria
Größe 179 cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2005
2005–2008
2008–
2009
2009
2010
2010
2011–
Kano Pillars
Sparta Rotterdam
AS Monaco
FK Kuban Krasnodar (Leihe)
Lokomotive Moskau (Leihe)
Alanija Wladikawkas (Leihe)
Metalist Charkiw (Leihe)
Iraklis Thessaloniki (Leihe)

22 (0)
3 (0)
17 (0)
3 (0)
6 (0)
6 (0)
6 (0)
Nationalmannschaft2
2005– Nigeria 21 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. Mai 2011
2 Stand: 20. Juni 2010

Sani Kaita (* 2. Mai 1986 in Kano) ist ein nigerianischer Fußballspieler. Der nigerianische Nationalspieler steht derzeit leihweise bei Iraklis Thessaloniki unter Vertrag.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Der defensive Mittelfeldspieler wechselte zur Saison 2005/06 aus seiner Heimat, wo er zuletzt für Kano Pillars spielte, zu Sparta Rotterdam. Auch wenn er beim niederländischen Erstligisten drei Jahre lang nur Ergänzungsspieler war, wechselte er 2008 zum etablierten französischen Verein AS Monaco.

Dort bestritt in der Hinrunde der Saison 2008/09 nur drei Ligaeinsätze, was ihn dazu veranlasste den Klub Anfang 2009 leihweise in Richtung FK Kuban Krasnodar zu verlassen.[1] Bei dem russischen Klub konnte er sich sofort in die Stammelf spielen.

Jedoch verließ er den um den Klassenerhalt kämpfenden Klub bereits im Sommer 2009 wieder, um sich auf Leihbasis dem Ligakonkurrent Lokomotive Moskau anzuschließen. Nur drei Ligaeinsätze und ein halbes Jahr später wechselte er erneut den Verein. Es folgte das nächste Leihgeschäft, dieses Mal kam er beim nordossetischen Klub Alanija Wladikawkas unter.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

Mit der nigerianischen U-20-Auswahl erreichte Kaita im Jahr 2005 das Finale der Junioren-Fußballweltmeisterschaft, wo Nigeria mit 1:2 gegen Argentinien verlor. Kaita kam in allen sieben Spielen des Turniers zum Einsatz.[2]

Sein Länderspieldebüt für die A-Auswahl seines Landes gab er im Jahr 2005 beim Spiel gegen Libyen[3], seither kam er in 19 Länderspielen zum Einsatz. Bislang nahm er mit Nigeria zwei Mal an der Fußball-Afrikameisterschaft teil. Beide Male, 2006 und 2010, konnte Kaita mit seinem Team die Bronzemedaille gewinnen. Jedoch war er nur bei seiner letzten Teilnahme Stammspieler.

Außerdem zog Kaita bei den Olympischen Sommerspielen 2008 ins Finale ein und scheiterte dort mit Nigeria erneut an der argentinischen Auswahl, so dass ihn wieder nur der Gewinn der Silbermedaille blieb.[4]

2010 wurde er von Lars Lagerbäck in den nigerianischen Kader für die WM 2010 berufen. Dort fiel er im zweiten Gruppenspiel gegen Griechenland negativ auf. Nach einem Zweikampf an der Außenlinie trat Kaita seinen Gegenspieler Vasilios Torosidis, der daraufhin zu Boden ging. Kaita wurde infolgedessen in der 33. Minute mit Rot vom Platz gestellt und seine zu diesem Zeitpunkt führende Mannschaft verlor am Ende mit 1:2.[5]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

  • Sani Kaita in der Datenbank von Weltfussball.de
  • Sani Kaita in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. russia.theoffside.com: Sani Kaita loaned to FC Kuban from Monaco, 12. Januar 2009
  2. fifa.com: Sani KAITA
  3. de.fifa.com: Sani KAITA
  4. weltfussball.de: Spielschema / Aufstellung: Nigeria - Argentinien (Olympische Sommerspiele 2008)
  5. kicker online: Kaita leistet Aufbauhilfe