Sankt Lorenzen bei Scheifling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f3f0f1

Sankt Lorenzen bei Scheifling (Dorf)
Ortschaft
Katastralgemeinde St. Lorenzen
Sankt Lorenzen bei Scheifling (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Murau (MU), Steiermark
Gerichtsbezirk Murau
Pol. Gemeinde Scheifling
Koordinaten 47° 8′ 43″ N, 14° 24′ 24″ O47.14533514.406545Koordinaten: 47° 8′ 43″ N, 14° 24′ 24″ Of1
Einwohner d. Ortsch. 307 (2011) (k.A. Hilfef3f0)
Gebäudestand 98 (2001) f2
Fläche d. KG 4,87 km²
Postleitzahl 8811f1f0
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 16028
Katastralgemeindenummer 65317
Zählsprengel/ -bezirk St.Lorenzen b.Scheifling (61444 001)
Eigenständige Gemeinde bis Ende 2014
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

St. Lorenzen bei Scheifling ist eine Gemeinde mit Ungültiger Metadaten-Schlüssel 61423 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2015) im Bezirk Murau in der Steiermark. Ab 1. Jänner 2015 ist sie Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermarkmit der Gemeinde Scheifling zusammengeschlossen, die neue Gemeinde wird den Namen „Scheifling“ weiterführen.[1]

Geografie[Bearbeiten]

St. Lorenzen bei Scheifling liegt ca. 18 km östlich von Murau.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende drei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[2]):

  • Feßnach (132)
  • Puchfeld (182)
  • Sankt Lorenzen bei Scheifling (307)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Feßnach, Puchfeld und St. Lorenzen.

Nachbargemeinden von Norden, im Uhrzeigersinn:

Geschichte[Bearbeiten]

Die politische Gemeinde St. Lorenzen bei Scheifling wurde 1849/50 errichtet.[3] Die Katastralgemeinde Feßnach war bis 1875 eine eigene Gemeinde.[4]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Schlossruine Schrattenberg: Auf dem Gebiet der Gemeinde findet sich die Schlossruine Schrattenberg, deren Vorgängerbauten bereits im 12. Jahrhundert entstanden. Durch einen Brand wurde die prächtige Barockanlage 1915 zerstört. Vom Brand nicht betroffene Nebengebäude wurden restauriert und werden heute für kulturelle Zwecke genutzt.
Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Sankt Lorenzen bei Scheifling

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Laut Arbeitsstättenzählung 2001 gibt es 18 Arbeitsstätten mit 145 Beschäftigten in der Gemeinde sowie 229 Auspendler und 147 Einpendler. Es gibt 60 land- und forstwirtschaftliche Betriebe (davon 30 im Haupterwerb), die zusammen 1.923 ha bewirtschaften (Stand 1999).

Politik[Bearbeiten]

  • Gemeinderat: Der Gemeinderat besteht aus 9 Mitgliedern und setzt sich seit der Gemeinderatswahl 2010 aus Mandataren der folgenden Parteien zusammen:
  • 4 ÖVP
  • 4 SPÖ
  • 1 FPÖ

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Gemeinderatswahl 2010:

  • ÖVP 201 Stimmen / 43,98 %
  • SPÖ 199 Stimmen / 43,54 %
  • FPÖ 52 Stimmen / 11,38 %
  • BZÖ 5 Stimmen / 1,09 %

Wappen[Bearbeiten]

Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte mit Wirkung vom 1. Juli 1988.
Wappenbeschreibung: In Rot über einem goldenen Gegenzinnenbalken ein die obere Schildhälfte füllender goldener Rost.[5]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Ehrenbürger[Bearbeiten]

  • 1988 Josef Krainer (* 1930), Landeshauptmann der Steiermark 1980–1996

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Personen mit Beziehung zur Gemeinde[Bearbeiten]

  • Robert Stadlober (* 1982), österreichischer Schauspieler, Synchronsprecher, Musiker und Sänger, in Puchfeld bei Scheifling aufgewachsen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sankt Lorenzen bei Scheifling – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 19. Dezember 2013 über die Vereinigung der Marktgemeinde Scheifling und der Gemeinde Sankt Lorenzen bei Scheifling, beide politischer Bezirk Murau. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 30. Dezember 2013. Nr. 190, 38. Stück. ZDB-ID 705127-x. S. 765, in der Fassung der Änderung (Namensteil „Sankt Lorenzen“ im zukünftigen Gemeindenamen gestrichen) durch die Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung 27. März 2014, mit der die Kundmachung über die Vereinigung der Marktgemeinde Scheifling und der Gemeinde Sankt Lorenzen bei Scheifling, beide politischer Bezirk Murau, geändert wird, Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 11. April 2014. Nr. 41. S. 1.
  2. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  3. Allgemeines Landesgesetz- und Regierungsblatt für das Kronland Steiermark, 21. Stück, 7. Oktober 1850, Nr. 378.
  4. Kundmachung der k.k. Statthalterei in Steiermark vom 26. Juni 1875
  5. Mitteilungen des Steiermärkischen Landesarchivs 39, 1989, S. 38.