Sankt Marein im Mürztal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sankt Marein im Mürztal
Wappen von Sankt Marein im Mürztal
Sankt Marein im Mürztal (Österreich)
Sankt Marein im Mürztal
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Bruck-Mürzzuschlag
Kfz-Kennzeichen: BM
Fläche: 8,87 km²
Koordinaten: 47° 28′ N, 15° 22′ O47.47444444444415.371111111111537Koordinaten: 47° 28′ 28″ N, 15° 22′ 16″ O
Höhe: 537 m ü. A.
Einwohner: 2.508 (1. Jän. 2013)
Postleitzahl: 8641
Vorwahl: 03864
Gemeindekennziffer: 6 21 29
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptplatz 1
8641 Sankt Marein im Mürztal
Website: www.st-marein-muerztal.steiermark.at
Politik
Bürgermeister: Rupert Wrobel (SPÖ)
Gemeinderat: (2010)
(15 Mitglieder)
9
4
2
Von 15 Sitzen entfallen auf:
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Sankt Marein im Mürztal ist eine Marktgemeinde mit 2508 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2013) im Gerichtsbezirk Bruck an der Mur und im politischen Bezirk Bruck-Mürzzuschlag in der Steiermark. Ab 1. Jänner 2015 ist sie Rahmen der steiermärkischen Gemeindestrukturreform mit der Gemeinde Frauenberg zusammengeschlossen, die neue Gemeinde wird den Namen „Sankt Marein im Mürztal“ weiterführen.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Sankt Marein im Mürztal liegt nordöstlich von Kapfenberg an der Mürz.

Die Gemeinde Sankt Marein im Mürztal besteht aus folgenden Katastralgemeinden (Fläche 2001):
Graschnitz (71,70 ha), Sonnleiten (578,35 ha) und St. Marein im Mürztal (237,38 ha).

Das Gemeindegebiet umfasst folgende vier Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[2]):

  • Graschnitz (282)
  • Sankt Marein im Mürztal (1372)
  • Schaldorf (858)
  • Sonnleiten-Wieden (9)

Nachbargemeinden sind: Sankt Lorenzen im Mürztal, Allerheiligen im Mürztal, Mürzhofen und Frauenberg.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Graschnitz um 1830, Lith. Anstalt J.F. Kaiser, Graz
Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Sankt Marein im Mürztal

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Ehrenbürger[Bearbeiten]

  • 1985 Hans Gross (1930–1992), Landeshauptmann-Stellvertreter

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sankt Marein im Mürztal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 28. November 2013 über die Vereinigung der Marktgemeinde Sankt Marein im Mürztal und der Gemeinde Frauenberg, beide politischer Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 12. Dezember 2013. Nr. 163, 36. Stück. ZDB-ID 705127-x. S. 692.
  2. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011