Sans Souci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Palais Sans Souci auf Haiti. Weitere Bedeutungen sind unter Sanssouci (Begriffsklärung) aufgeführt.
Sans Souci*
UNESCO-Welterbe
UNESCO-Welterbe-Emblem

Sans-Souci Palace front.jpg
Vorderseite
Staatsgebiet: HaitiHaiti Haiti
Typ: Kultur
Kriterien: iv, vi
Referenz-Nr.: 180
Region: ª Amerika
Geschichte der Einschreibung
Einschreibung: 1982  (Sitzung 6)

* Der Name ist auf der Welterbe-Liste aufgeführt.
ª Die Region ist von der UNESCO klassifiziert.

Rückseite

Die Ruinen des Palais Sans-Souci erheben sich südlich über dem Städtchen Milot auf Haiti.

Der Name (französisch für Ohne Sorge) und die Bauweise des Schlosses sind dem Schloss Sanssouci des Preußenkönigs Friedrich II. in Potsdam nachempfunden.

Den Palast ließ nach der Unabhängigkeit Haitis König Heinrich I. von Haiti von 1810 bis 1813 erbauen. Für das damalige Haiti war das Bauwerk mit verschwenderischer Pracht ausgestattet und hatte eine Fußbodenkühlung. Diese bestand aus einem Röhrensystem, das von einem Gebirgsbach durchflossen wurde.

Schloss Sans Souci wurde 1842 bei einem schweren Erdbeben zerstört und nicht wieder aufgebaut. Heute ist die deckenlose Ruine dem tropischen Regen und der Sonne ausgesetzt. Zusammen mit der nahe gelegenen Zitadelle La Ferrière wurde Sans Souci 1982 zum UNESCO-Welterbe erklärt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sans Souci – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

19.604692-72.218596Koordinaten: 19° 36′ 17″ N, 72° 13′ 7″ W