Sant Boi de Llobregat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Sant Boi de Llobregat
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Sant Boi de Llobregat
Sant Boi de Llobregat (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Barcelona
Comarca: Baix Llobregat
Koordinaten 41° 21′ N, 2° 3′ O41.3488888888892.046111111111130Koordinaten: 41° 21′ N, 2° 3′ O
Höhe: 30 msnm
Fläche: 21,94 km²
Einwohner: 83.408 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 3.801,64 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 08200 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Katalanisch
Bürgermeister: Lluïsa Moret
Daten der Generalitat: MuniCat
Sitze im Gemeinderat: Kommunalwahl 2011
Webpräsenz der Gemeinde

Sant Boi de Llobregat ist eine Stadt im Osten Kataloniens. Sie hat 83.408 Einwohner (Stand 1. Januar 2013).

Geografie[Bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten]

San Boi liegt in der Comarca Baix Llobregat, Provinz Barcelona, Katalonien und gehört zur Metropolregion Àrea Metropolitana de Barcelona. Die Stadt liegt im Flussdelta des Río Llobregat und hat einen schmalen Zugang zum Mittelmeer. Die Ebene grenzt im Nordwesten an die Berge des Garraf, hier befindet sich auch die höchste Erhebung mit 300 m.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Die Nachbargemeinden sind im Norden Santa Coloma de Cervelló, Sant Joan Despí und Sant Climent de Llobregat, im Osten Cornellà de Llobregat, im Westen Viladecans und im Süden El Prat de Llobregat.

Ortsgliederung[Bearbeiten]

Das Stadtgebiet besteht aus sechs Ortsteilen:

  • Ciutat Cooperativa-Molí Nou
  • Marianao-Can Paulet
  • Barri Centre
Lage Sant Bois in der Comarca Baix Llobregat
  • Vinyets-Molí Vell
  • Camps Blancs-Canons-Orioles
  • Casablanca.

Verkehr[Bearbeiten]

Sant Boi liegt an der Schnittstelle zweier Autobahnen, der A-2 (E-90) und der C-32. Der Flughafen von Barcelona (Prat) ist nur 7 km entfernt und ist mit dem Auto oder mit dem Bus in wenigen Minuten zu erreichen. Die S-Bahn, Linie R5 und R6 (Rodaliers) verbindet Sant Boi mit Barcelona.

Geschichte[Bearbeiten]

Die ältesten Ausgrabungen wurden auf das 6. Jahrhundert v. Chr. datiert.

Erst in der Römerzeit setzte die Entwickelung des Ortes ein, der damals noch direkt am Mittelmeer lag. Vom 6. bis zum 7. Jahrhundert beherrschten die Araber die Stadt, welche sie Alcalá nannten. Die Stelle am Delta des Río Llobregat war für sie ein wichtiger strategischer Ort. Während andere Städte um Alcalá bereits von den Christen zurückerobert wurden, konnten die Araber Alcalá noch einige Jahrhunderte halten. Nach der Eroberung durch Christen hieß der Ort bis ins 18. Jahrhundert Sent Boy. Im Jahre 1752 wurde von Mönchen des Kapuzinerorden ein Kloster gegründet. 1875 hatte Sant Boi 3000 Einwohner. Im Jahre 1900 war es mit 5000 Einwohnern der größte Ort der Comarca Bajo Llobregat, 1935 waren es bereits 10.000. Die erste größere Fabrik wurde 1917 errichtet, eine Kanalisation gebaut und die Straßen gepflastert. Während des Spanischen Bürgerkrieges war Sant Boi republikanisch, nach der Eroberung durch die Nationalisten wurde der Name des Ortes in Vilaboi und später in San Baudilio de Llobregat umbenannt. Erst nach dem Tode Francos erhielt der Ort seinen jetzigen Namen Sant Boi de Llobregat.

In den 1960er Jahren emigrierten viele Spanier aus dem armen Süden und Westen Spaniens nach Katalonien, insbesondere nach Barcelona. Weil dort die Wohnungsmieten zu teuer waren, ließen sie sich in den Randgemeinden der Metropole nieder. Dies führte zu einem schnellen Bevölkerungswachstum von Sant Boi. 1960 betrug die Einwohnerzahl noch 20.000, 1975 waren es bereits 65.000.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Obwohl sich die Hauptgeschäftsaktivität auf die Felder Handel und Dienstleistung konzentriert, gibt es in Sant Boi auch erwähnenswerte Industrie, besonders im metallurgischen Bereich. Die Landwirtschaft wird durch das fruchtbare Mündungsgebiet des Llobregat und das milde Klima gefördert. In Sant Boi werden viele Gemüsesorten angebaut, besonders die Artischocken sind bekannt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirche Sant Baldiri

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • Pau Gasol (* 6. Juli 1980), spanischer Basketballspieler
  • Marc Gasol (* 25. Januar 1985), spanischer Basketballspieler

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sant Boi de Llobregat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).