Santa Cruz (Galápagos)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Santa Cruz (Indefatigable)
Profil der Insel
Profil der Insel
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Galápagos-Inseln
Geographische Lage 0° 38′ S, 90° 22′ W-0.62885-90.35978864Koordinaten: 0° 38′ S, 90° 22′ W
Santa Cruz (Indefatigable) (Galápagos-Inseln)
Santa Cruz (Indefatigable)
Länge 43 km
Breite 31 km
Fläche 986 km²
Höchste Erhebung Cerro Crocker
864 m
Einwohner 15.000
15 Einw./km²
Hauptort Puerto Ayora
Blick auf Puerto Ayora
Blick auf Puerto Ayora

Santa Cruz (englisch auch Indefatigable Island) ist nach Isabela die zweitgrößte, allerdings bevölkerungsreichste Insel des Galápagos-Archipels. Die nahezu kreisrunde Insel vulkanischen Ursprungs weist eine Landfläche von knapp 986 km² auf; der höchste Punkt liegt bei 864 m über dem Meeresspiegel.

An der Südküste von Santa Cruz liegt der Hauptort der Insel, Puerto Ayora, die mit rund 15.000 Einwohnern größte Stadt aller Galápagos-Inseln. Dort befindet sich auch die Estación Científica Charles Darwin, die nach dem Evolutionsforscher Charles Darwin benannte Wissenschaftsstation. Puerto Ayora ist auch Sitz der regionalen Gebietskörperschaft Municipalidad de Santa Cruz (etwa vergleichbar einer Kommunalverwaltung mit erweiterten Befugnissen) die neben den anderen Siedlungen auf der Insel (zusammen weitere ca. 3.000 Einwohner) auch die nicht-militärisch genutzten Anteile der Nachbarinsel Baltra sowie einige kleinere vorgelagerte Inseln umfasst. Im Sprachgebrauch der ecuadorianischen Verwaltung wird daher die Bezeichnung Indefatigable benutzt, um das geographische Gebiet der Insel von dem (größeren) Verwaltungsgebiet zu unterscheiden.

Das im Zentrum von Santa Cruz befindliche Hochland ist durch erloschene Vulkane, hügelige Landschaften sowie eine üppige Flora (u.a. Sonnenblumenwälder) und Fauna (u.a. Riesenschildkröten) geprägt. Eine geologische Besonderheit der Insel sind die fast vollständig erhaltenen Lavatunnel von fast 2 Kilometern Länge und einer Höhe von bis zu 10 Metern.

Die Insulaner leben heute überwiegend vom Tourismus.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Santa Cruz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien