Departamento de Santander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Santander (Kolumbien))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Santander
Flagge
Wappen
Daten
Hauptstadt Bucaramanga
Gouverneur Richard Alfonso Aguilar Villa
Fläche 30.537 km²
Einwohner (Gesamt)
 – Volkszählung 2005
 – Bevölkerungsdichte
 
1.957.789 
64 Einwohner/km²
Urbanisierung 67%
Alphabetisierungsrate 87%
Gemeindeanzahl 87
Volksbezeichnung santandereano
Wichtige Städte Barbosa, Barrancabermeja, San Gil
Karte
Ecuador Peru Brasilien Niederlande Venezuela Panama Departamento del Atlántico Departamento del Magdalena La Guajira Departamento de Bolívar Departamento del Cesar Departamento de Norte de Santander Departamento de Sucre Departamento de Córdoba Departamento de Antioquia Departamento de Santander Departamento del Chocó Departamento del Arauca Departamento de Casanare Departamento de Boyacá Departamento de Caldas Departamento de Risaralda Quindío Bogotá Cundinamarca Tolima Valle del Cauca Departamento de Cauca Departamento de Nariño Departamento de Huila Departamento de Putumayo Vichada Meta (Kolumbien) Guainía Guaviare Departamento de Caquetá Departamento del Vaupés Departamento de AmazonasLage von Santander in Kolumbien
Über dieses Bild

Das Departamento de Santander ist ein Departamento im Nordosten Kolumbiens. Es ist umgeben von den Departamentos de Cesar im Norden, Norte de Santander im Nordosten, Boyacá im Süden, Antioquia im Westen und Bolívar im Nordwesten.

Die Landwirtschaft ist eines der Standbeine der Region. Es werden Tabak, Kakao, Ananas, Yuca, Reis, Kaffee und Früchte angebaut. Im Norden der Provinz überwiegt die Viehzucht. In Barrancabermeja liegt die wichtigste Ölraffinerie Kolumbiens. Weitere Industrien sind die Getränke- und Lebensmittelindustrie, die Werkzeugherstellung, Zigarettenfabriken und Zementherstellung.

Die größten Sehenswürdigkeiten sind der Cañón del Chicamocha, San Gil (Capital turistica de Colombia) und das Nationalmonument Barichara, ein sehr schön erhaltenes Dorf im Kolonialstil, das als eines der schönsten Kolumbiens gilt.

Geographie[Bearbeiten]

Santander liegt zwischen der Zentral- und der Ostkordillere. Die Westgrenze des Bundesstaats bildet der Río Magdalena mit dem Hafen Barrancabermeja. In der Sierra Nevada del Cocuy liegen die höchsten Erhebungen über 5000 m Höhe. Mit dem Cañón del Chicamocha besitzt Santander eine der tiefsten Schluchten Lateinamerikas.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die dichteste Besiedlung liegt im Einzugsbereich der Provinzhauptstadt Bucaramanga; der Ballungsraum hat über eine Million Einwohner; damit wohnen etwa 50 % der Einwohner Santanders im Gebiet der Hauptstadt.

Administrative Unterteilung[Bearbeiten]

Die 87 Gemeinden von Santander stehen in der Liste der Municipios im Departamento de Santander.