Santi Bonifacio e Alessio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basilika Santi Bonifacio e Alessio
Alexius unter der Treppe

Die Basilika Santi Bonifacio e Alessio (lat.: Sancti Bonifatii et Alexii), kurz meist Sant’Alessio, ist eine Titelkirche in Rom. Sie ist den Heiligen Bonifatius von Tarsus und Alexius von Edessa geweiht und steht auf dem Aventin, dem südlichsten der sieben Hügel Roms, der heute zum römischen Stadtteil Ripa gehört.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gründungsdatum ist ungewiss und wird im 3. oder 4. Jahrhundert vermutet. Im Jahr 1216 ordnete Papst Honorius III. den Wiederaufbau des Komplexes an. Im Jahr 1582 wurde die Kirche restauriert, im Jahr 1750 durch Tommaso De Marchis rekonstruiert und von 1852 bis 1860 durch Somaschi.

Die Kirche behielt Elemente aus all diesen Epochen: Der Glockenturm im romanischen Stil, einige Teile der Kirche aus Honorios Zeit sind östlich der modernen Kirche zu sehen, das Portal ist mittelalterlich, die Veranda aus dem 15. Jahrhundert wurde von De Marchis über dem mittelalterlichen Portal angeordnet.

An der Südseite der Kirche befindet sich das Grabmal der Eleonora Boncompagni Borghese von 1693, im südlichen Querschiff die Kapelle Karl IV. mit der Marien-Ikone „Madonna Advokata“ aus dem 12. oder 13. Jahrhundert.

Unter der Kirche ist eine romanische Krypta angelegt, deren Altar die Reliquien des Thomas Becket enthält. Das Fresko an den Wänden stammt aus dem 12. Jahrhundert und zeigt das Lamm Gottes und Symbole der Evangelisten. Die nördliche Wand ist geschmückt mit einer Malerei von Jean Francois de Troy („San Girolamo Emiliani introduce gli orfani alla Vergine“). Am Ende des Langhauses befindet sich Andrea Bergondis Skulptur des Heiligen Alexius unter der Treppe.

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste der Kardinalpriester von Santi Bonifacio e Alessio

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Santi Bonifacio e Alessio – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

41.88364722222212.478847222222Koordinaten: 41° 53′ 1″ N, 12° 28′ 44″ O