Santiago Cabrera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Santiago Cabrera (2011)

Santiago Cabrera (* 5. Mai 1978 in Caracas, Venezuela) ist ein chilenischer Filmschauspieler, er lebt in London, England.

Leben[Bearbeiten]

Cabrera, geboren als Sohn eines chilenischen Diplomaten, wollte zunächst überhaupt nicht Schauspieler werden. Er plante Fußballspieler zu werden, und hatte bereits ein Stipendium in der Tasche, ehe er es sich doch noch überlegte, und 2003 sein Filmdebüt in einer Episode der Fernsehserie Spooks gab.

Er kam in seiner Kindheit viel herum, und lebte, bedingt durch den Beruf des Vaters, in London, Rumänien und Madrid. Als seine wahre Heimat bezeichnet Cabrera Santiago de Chile.

Im deutschsprachigen Raum wurde Cabrera durch seine Hauptrolle in der Miniserie Empire bekannt. In der ersten Staffel der NBC-Fernsehserie Heroes spielte er den Maler Isaac Mendez.

Santiago Cabrera spielte 2006 eine Hauptrolle in dem Kinofilm Love and Other Disasters mit Brittany Murphy und war in Haven mit Orlando Bloom zu sehen.

2008 spielte er die Nebenrolle des Lancelot in der Fernsehserie Merlin – Die neuen Abenteuer.

2009 übernahm er die Rolle des Camilo Cienfuegos in Steven Soderbergh's Che: Part One.

2014 ist er als Aramis in der BBC-Serie "The Musketeers" zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]