Santiago Vernazza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Santiago Vernazza

Santiago Vernazza im Trikot von Platense

Spielerinformationen
Voller Name Julio Carlos Santiago Vernazza
Geburtstag 26. August 1928
Geburtsort Buenos AiresArgentinien
Größe 178 cm
Position Angriff
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1947–1950
1951–1956
1957–1960
1960–1961
1961–1963
CA Platense
River Plate
US Palermo
AC Mailand
Lanerossi Vicenza
109 (53)
154 (72)
115 (51)
29 (14)
30 0(3)
Nationalmannschaft
1950–1955 Argentinien 6 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Júlio Carlos Santiago „Ghito“ Vernazza (* 26. August 1928 in Buenos Aires, Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler, der in seiner Heimat mit CA River Plate mehrfach Meister wurde und später in Italien beim US Palermo, beim AC Mailand und bei Lanerossi Vicenza spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Santiago Vernazza spielte die ersten Jahre seiner aktiven Laufbahn als Fußballspieler beim Verein CA Platense, einem Verein im Ballungsraum Buenos Aires, der damals in der erstklassigen Primera División zu finden war. Für Platense machte Vernazza zwischen 1947 und 1951 109 Partien im Ligabetrieb und erzielte darin 53 Treffer. Meist sprangen für Vernazza und Platense Ergebnisse im Mittelfeld der Liga heraus, einzig in der Saison 1949 wurde man Dritter hinter Meister Racing Avellaneda und CA River Plate. Zu eben jenem Verein wechselte Santiago Vernazza zur Saison 1951, was für den Angreifer die erfolgreichste Periode seiner Laufbahn zur Folge hatte. Im Trikot von River Plate spielte er mit anderen argentinischen Fußballgrößen der damaligen Zeit zusammen, wie etwa Ángel Labruna, Félix Loustau, Amadeo Carrizo und Norberto Yácono. Zwischen 1952 und 1956 gewann Santiago Vernazza mit River Plate viermal die Meisterschaft von Argentinien, wobei nur zwei Spielzeiten in diesen Jahren nicht als Erster beendet wurden. In seiner ersten Saison bei den Millonarios, wie River Plate aufgrund seiner teuren Spielerkäufe genannt wurde, wurde Vernazza zudem Torschützenkönig mit 22 Treffern. Insgesamt kam Vernazza während seiner Zeit bei River Plate auf 72 Torerfolge in 154 Ligaspielen.

Im Winter 1956/57 wechselte er nach Europa in die italienische Serie A, die damals als beste Fußballliga der Welt galt, und schloss sich dem Aufsteiger US Palermo aus Sizilien an. Dieser kämpfte schon seit Saisonbeginn gegen den Abstieg und konnte diesen auch nach der Verpflichtung von Santiago Vernazza nicht mehr verhindern. Am Ende der Serie A 1956/57 musste Palermo mit nur 22 Zählern und acht Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz in die Serie B, die zweithöchste italienische Liga, absteigen. Dort gelang in den folgenden Jahren nicht direkt der Wiederaufstieg. Erst 1959 konnte sich die Mannschaft wieder für die Serie A qualifizieren, als in der Serie B ein zweiter Platz, einzig hinter Atalanta Bergamo, belegt wurde. Santiago Vernazza wurde in der Zweitligasaison 1958/59 mit neunzehn Toren Torschützenkönig der Liga. Nach dem Aufstieg zeigten aber weder Vernazza noch die Mannschaft des US Palermo erstligataugliche Leistungen und man musste den direkten Wiederabstieg verkraften.

Nach dem Abstieg mit Palermo verließ Santiago Vernazza Sizilien und schloss sich dem AC Mailand an, bei dem er eine Spielzeit lang aktiv Fußball spielte. Mit den Rossoneri belegte Vernazza, der auf der Position eines Angreifers agierte, in der einen Saison, die er in Mailand weilte, den zweiten Rang in der Serie A mit vier Punkten Rückstand auf Juventus Turin. Santiago Vernazza absolvierte 29 Ligaspiele im Trikot des AC Mailand und erzielte dabei vierzehn Tore, was ihm den achten Platz in der Liste der besten Torschützen der Serie A 1960/61 einbrachte. Trotz seines Stammplatzes in der Mannschaft von Trainer Nereo Rocco verließ Vernazza Mailand im Sommer 1961 nach nur einem Jahr wieder und ging nach Vicenza zum örtlichen Erstligisten Lanerossi Vicenza. Der heutige Zweitligist erlebte in den 60er- und 70er-Jahren auch durch die finanzielle Unterstützung durch den Wollwarenkonzern Lanerossi die erfolgreichste Periode der Vereinsgeschichte mit fast ständiger Erstligazugehörigkeit. Santiago Vernazza spielte von 1961 bis 1963 im Stadio Romeo Menti zu Vicenza Fußball und kam in dieser Zeit auf dreißig Ligapartien mit drei Toren, für einen Stürmer eine weniger erfreuliche Quote. Nachdem er mit Lanerossi Vicenza zwei Jahre in Folge Platzierungen im Mittelfeld der Serie A erreicht hatte, beendete Vernazza nach Ablauf der Saison 1962/63 im Alter von 35 Jahren seine Laufbahn als Fußballspieler.

Nach dem Ende seiner Karriere kehrte Santiago Vernazza in seine argentinische Heimat zurück und lebt bis heute in Buenos Aires. Als er im April 2009 nach Palermo zurückkehrte, erhielt Vernazza im Vorfeld des Serie-A-Spiels des US Palermo gegen den FC Turin ein offizielles Trikot des US Palermo mit seinem Namen als Anerkennung für seine Leistungen als Spieler des US Palermo.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Zwischen 1950 und 1955 wurde Santiago Vernazza in sechs Länderspielen der argentinischen Fußballnationalmannschaft eingesetzt. Dabei schoss er ein Tor. Die Teilnahme an einer Fußball-Weltmeisterschaft war ihm wie vielen argentinischen Fußballkönnern seiner Generation verwehrt geblieben, da zunächst der Zweite Weltkrieg zwischen 1938 und 1950 kein Weltchampionat zuließ und sich Argentinien in der Folge erst 1958 wieder für eine Fußball-Weltmeisterschaft qualifizierte. An dieser hätte Santiago Vernazza ob seiner Leistungen sicher teilnehmen können, sein Engagement in Italien machte weitere Länderspiele jedoch unmöglich, da Legionäre in der Nationalmannschaft zur damaligen Zeit nicht gern gesehen waren.

Erfolge[Bearbeiten]

1952, 1953, 1955, 1956
  • Torschützenkönig der Primera División: 1x
1951 mit 19 Treffern
  • Copa Dr. Carlos Ibarguren: 1x
1952

Weblinks[Bearbeiten]