Santo & Johnny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Santo & Johnny sind ein US-amerikanisches Gitarrenduo, das Ende der 1950er mit dem Instrumentaltitel Sleep Walk bekannt wurde.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Santo Farina (* 24. Oktober 1937) ist der ältere Bruder von Johnny Farina (* 30. April 1941, beide geboren in Brooklyn, New York). Santo lernte auf Veranlassung seines Vaters mit neun Jahren Hawaii-Gitarre und begeisterte sich bald für das Instrument. Er beherrschte nach nur zwei Jahren die Gitarre so gut, dass er damit schon auftreten konnte. Er nahm Unterricht bei einem Hawaii-erfahrenen Gitarrenlehrer und mit 14 Jahren gründete er mit einem anderen Gitarristen und einem Schlagzeuger ein Instrumentaltrio. Auf Partys und Tanzveranstaltungen spielten sie dabei auch Eigenkompositionen von Santo.

Als Johnny Farina alt und auch gut genug für Auftritte war – Santo hatte ihm das E-Gitarre-Spielen beigebracht –, bildete er mit seinem Bruder ein Instrumentalduo. Die „Farina Brothers“ machten sich in New York in den 1950ern einen Namen und nahmen schließlich ein paar Demos auf, mit denen sie auch eine Plattenfirma fanden. Ihre erste Veröffentlichung war das Instrumental Sleep Walk, das die beiden mit Unterstützung von Mutter und Schwester Ann komponiert hatten. Die getragene Südseemelodie kam so gut an, dass die Single sich über eine Million Mal alleine in den USA verkaufte und eines der wenigen Instrumentals der Rock-Ära wurde, das Platz 1 in den US-Billboard-Charts erobern konnte. Auch international wurden die beiden Farinas auf einen Schlag bekannt und eroberten die Charts und Radiostationen in Europa, in Mexiko und Australien.

Mit der unmittelbar folgenden Single Teardrop, auch eine Familienkomposition, konnten sie ebenfalls noch einmal in höhere Hitparadenregionen vorstoßen. Weitere Singles, wie ihre Version des Jazz-Klassikers Caravan (Duke Ellington) oder eine weihnachtliche Jingle-Bells-Variante, waren bis 1961 erfolgreich. Danach wurde es etwas ruhiger um sie. Mitte der 1960er stieg ihre Popularität wieder, als sie 1964 mit ihrer Version des 1956er Hits In the Still of the Night (I’ll Remember) von den Five Satins ihren letzten US-Singlehit in den Charts hatten. Außerdem machten Santo & Johnny mit einem Album mit Instrumentalversionen von Beatles-Songs auf sich aufmerksam. Allerdings waren sie da schon im Ausland erfolgreicher als in den USA; so war ihre Version von And I Love Her ein Nummer-1-Hit in Mexiko.

In den folgenden Jahren waren sie weltweit unterwegs, besonders in Europa hielten ihre Erfolge an. Italien wurde schließlich eine zweite Heimat und nach dem Aus ihres US-Labels Imperial Records Ende der 1960er veröffentlichten sie vor allem bei italienischen Labels. Sie bekamen dort sogar eine eigene Fernsehsendung und 1973 hatten sie mit ihrer Version der Filmmelodie aus Der Pate einen großen Nummer-1-Hit in Italien, der auch mit Gold ausgezeichnet wurde.

Nach 16 Jahren und über 40 gemeinsamen Alben beendeten die beiden Brüder 1976 ihre Zusammenarbeit. Santo Farina machte danach noch einige Zeit als Solokünstler weiter, hat sich aber inzwischen aus dem Musikgeschäft zurückgezogen. Johnny tritt weiterhin mit der Musik aus ihrer gemeinsamen Zeit in den USA auf.

Sleep Walk[Bearbeiten]

Sleep Walk ist ein Klassiker unter den Instrumentals und gehörte auch zum Repertoire der Shadows, der Ventures oder der Chantays. 1981 nahm Larry Carlton eine eigene Version auf und hatte damit einen US-Charthit. Vier Jahre später war es im Film Porky’s Revenge! in einer Version von Jeff Beck zu hören. 1992 spielte Santo Farina das Stück ein weiteres Mal ein für den Soundtrack zum Film Sleepwalkers, einer Stephen-King-Verfilmung, dazu kommen zahlreiche weitere Film- und Fernsehverwendungen.[1] 1998 schließlich nahm Brian Setzer, der das Lied auch schon mit seinen „Stray Cats“ eingespielt hatte, Sleepwalk in einer Rock-/Big-Band-Fassung mit dem „Brian Setzer Orchestra“ auf und wurde dafür sogar mit einem Grammy ausgezeichnet.

Santo & Johnnys Sleep Walk inspirierte Fleetwood-Mac-Gründer Peter Green 1968 zu seinem Instrumental Albatross, das ein Welthit wurde, der wiederum die Beatles zu ihrem Lied Sun King (Abbey Road) angeregt hat.[2]

1999 wurde Santo & Johnnys Sleep Walk von der US-amerikanischen Entsprechung zur GEMA, der Broadcast Music Incorporated, dafür ausgezeichnet, dass es über zwei Millionen Mal von den US-amerikanischen Radiosendern gespielt worden war.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Sleep Walk
  US 1 25.07.1959 (18 Wo.)
  UK 22 16.10.1959 ( 4 Wo.)
Teardrop
  US 23 28.11.1959 (11 Wo.)
  UK 50 31.03.1960 ( 1 Wo.)
Caravan
  US 48 12.03.1960 ( 8 Wo.)
  UK
Twistin’ Bells
  US 49 17.12.1960 ( 3 Wo.)
Hop Scotch
  US 90 15.04.1961 ( 2 Wo.)
I’ll Remember (In the Still of the Night)
  US 58 18.01.1964 ( 7 Wo.)

Alben (Auswahl)[4]

  • Santo & Johnny (1959, US #20)
  • Encore (auch als Sleep Walk veröffentlicht, 1960, US #11)
  • Hawaii (1961, US #80)
  • Come On In (1962)
  • Around the World … With Santo & Johnny (1962)
  • In the Still of the Night (1964)
  • Santo & Johnny Wish You Love (1964)
  • The Beatles Greatest Hits Played by Santo & Johnny (1964)
  • Mucho (1965)
  • On the Road Again
  • Brilliant Guitar Sounds (1967)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. home.earthlink.net
  2. Rikky Rooksby: Fleetwood Mac. The Complete Guide to Their Music. Albatross, S. 17p.
  3. home.earthlink.net
  4. bsnpubs.com