Saparua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saparua
Saparua im Osten der Karte
Saparua im Osten der Karte
Gewässer Bandasee
Inselgruppe Lease-Inseln
Geographische Lage 3° 34′ S, 128° 39′ O-3.574931128.647293331Koordinaten: 3° 34′ S, 128° 39′ O
Saparua (Molukken-Papua)
Saparua
Länge 22 km
Breite 16 km
Fläche 161 km²
Höchste Erhebung 331 m
Einwohner 32.475 (2010[1])
202 Einw./km²
Hauptort Saparua Stadt

Saparua, indonesisch Pulau Saparua, ist eine 161 km² [2] große indonesische Insel im Südwesten von Seram in der Provinz Maluku und gehört zu den Lease-Inseln.

Saparua bildet, zusammen mit der Insel Molana einen Subdistrikt (Kecamatan) des Regierungsbezirks (Kabupaten) der Zentralmolukken.

Benachbart sind im Westen die Insel Haruku und im Osten Nusa Laut. Die Hauptstadt ist Saparua Stadt an der Südküste in der Bucht von Saparua.

Lebensgrundlagen bilden die Ernte von Muskatnüssen und Gewürznelken, sowie die Nutzung der Sagopalmen zur Herstellung von Palmsago, .

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saparua – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Population of Indonesia by Village 2010 (PDF; 5,9 MB) by Banda Pusat Statistics
  2. siehe Recherche verschiedener Zahlenwerte zu den Lease-Inseln