Sar-e-Sang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sar-e-Sang
Sar-e-Sang (Afghanistan)
Red pog.svg
Koordinaten 36° 52′ N, 71° 31′ O36.861971.5194Koordinaten: 36° 52′ N, 71° 31′ O
Basisdaten
Staat Afghanistan

Provinz

Badakhshan
Distrikt Kuran va Munjan
Höhe 2560 m
Einwohner 800

Sar-e-Sang ist ein Ort im Bezirk Kuran va Munjan der Provinz Badachschan in Afghanistan. Er befindet sich auf einer Höhe von 2560 Metern über dem Meeresspiegel und hat etwa 800 Einwohner.[1]

Bereits in der Antike war dieser Ort bekannt für sein großes Vorkommen an Lapislazuli (seit ca. 6000 Jahren[2]), Lasurit und Sodalith von guter Schmuckstein-Qualität.

Für die Minerale Afghanit und Lasurit gilt Sar-e-Sang, genauer die nahegelegene Lapislazuli-Lagerstätte Ladjuar Medam (Lajur Madan), zudem als Typlokalität.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Daten zu Sar-e-Sang bei Falling Rain Genomics (englisch), abgerufen am 13. Juli 2010.
  2.  Walter Schumann: Edelsteine und Schmucksteine. 13. Auflage. BLV Verlags GmbH, 1976/1989, ISBN 3-405-16332-3, S. 188.

Weblinks[Bearbeiten]