Sara Douglass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sara Douglass (* 2. Juni 1957 in Penola, South Australia als Sara Warneke; † 27. September 2011 in Hobart, Tasmanien[1]) war eine australische Autorin von Fantasy-Romanen.

Leben[Bearbeiten]

Douglass wuchs zunächst auf einer kleinen Farm in Südaustralien auf, bevor sie im Alter von sieben Jahren mit ihren Eltern und drei Geschwistern nach Adelaide zog, wo sie das Methodist Ladies College besuchte. Nach der Schule wurde sie auf Wunsch ihrer Eltern Krankenschwester. Eine Berufswahl, die Douglass nicht zufriedenstellte, so dass sie ein Studium in Englischer Geschichte an der Universität von Adelaide absolvierte. Nach ihrer Promotion im Jahr 1992 gab sie den Krankenschwesterberuf auf und lehrte als Dozentin mittelalterliche europäische Geschichte an der La Trobe University in Bendigo.

Douglass begann schließlich, Geschichten zu schreiben, und der Verlag HarperCollins entschied sich 1995, ihr Buch BattleAxe zu veröffentlichen (in den USA unter dem Titel The Wayfarer Redemption erschienen). Dieses Buch ist das erste ihrer Tencendor-Reihe, in der zwischen 1996 und 2010 acht weitere Bücher folgten.

Nach ihren Erfolgen in den englischsprachigen Ländern erschien im Oktober 2002 mit Die Sternenbraut (aus BattleAxe) ihr erster Roman in deutscher Übersetzung.

Sara Douglass widmete sich der Gartenarbeit und pflegte ihre eigene Internet-Präsenz zu dem Thema.[2]

Im Jahr 2008 wurde bei ihr Krebs diagnostiziert. Am 27. September 2011 starb sie an Eierstockkrebs.[1]

Bibliografie[Bearbeiten]

Serien in der Tencendor-Reihe[Bearbeiten]

The Axis Trilogy, dt. Titel Unter dem Weltenbaum

The Wayfarer Redemption, dt. Titel Im Zeichen der Sterne

Darkglass Mountain

  • The Serpent Bride (2007)
  • The Twisted Citadel (2008)
  • The Infinity Gate (2010)

Andere Serien[Bearbeiten]

The Crucible, dt. Titel Das dunkle Jahrhundert

  • The Nameless Day (2000), dt. Titel Hüter der Macht, dt. Titel Tochter des Krieges
  • The Wounded Hawk (2001), dt. Titel Diener des Bösen, dt. Titel Gesandter des Teufels
  • The Crippled Angel (2002)

The Troy Game

  • Hades’ Daughter (2002)
  • God’s Concubine (2004)
  • Darkwitch Rising (2005)
  • Druids’ Sword (2007)

Weitere Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Jennifer Chapman: Australian fantasy writer Sara Douglass dies of ovarian cancer. The Herald Sun, 27. September 2011, abgerufen am 23. September 2014 (englisch).
  2. Nonsuch Kitchen Gardens