Saracinesco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saracinesco
Wappen
Saracinesco (Italien)
Saracinesco
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rom (RM)
Koordinaten: 42° 0′ N, 12° 57′ O42.00388888888912.9525908Koordinaten: 42° 0′ 14″ N, 12° 57′ 9″ O
Höhe: 908 m s.l.m.
Fläche: 10 km²
Einwohner: 192 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 19 Einw./km²
Postleitzahl: 00020
Vorwahl: 0774
ISTAT-Nummer: 058101
Volksbezeichnung: Saracinescani
Schutzpatron: San Michele Arcangelo

Saracinesco ist eine Gemeinde in der Provinz Rom in der italienischen Region Latium mit 192 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012). Sie liegt 54 km nordöstlich von Rom.

Geographie[Bearbeiten]

Saracinesco liegt in den Monti Ruffi oberhalb des Tals des Aniene und ist Mitglied der Comunità Montana Valle dell'Aniene.

Die Nachbargemeinden sind Anticoli Corrado, Cerreto Laziale, Mandela, Rocca Canterano, Sambuci und Vicovaro.

Verkehr[Bearbeiten]

Saracinesco liegt an der Autobahn A24, Strada dei Parchi. Die nächste Ausfahrt ist Mandela in 7 km Entfernung.

Mit dem nahen Bahnhof Mandela liegt der Ort an der Bahnstrecke Rom - Avezzano.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort soll im 9. Jahrhundert als Stützpunkt von Sarazenen gegründet worden sei, was ihm auch seinen Namen einbrachte. 1052 kam es in den Besitz der Benediktiner von Subiaco auf die der Ausbau der Burg (heute wenige Reste im Ortszentrum) zurückgeht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 540 655 800 332 244 179 176 178

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Marco Orsola (Bürgerliste Lista per Saracinesco) wurde im Juni 2009 zum Bürgermeister gewählt. Er löste Giuseppe Dell'Ali (seit 2004) ab, der nicht mehr kandidierte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.