Sarah Monahan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sarah Monahan (* 12. April 1977 in Sydney, Australien) ist eine australische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Sarah Monahans Vater war Modedesigner und so stand sie schon als kleines Kind Modell. Als sie mit neun Jahren in die australische Sitcom Hey Dad! einstieg, konnte sie schon auf zahlreiche Werbespots und -fotos zurückblicken. Nach ihrem Ausstieg aus der Serie 1993 reiste Sarah Monahan im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms nach Honduras, wo sie die spanische Sprache erlernte.

Mittlerweile arbeitet Monahan neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin und Modell auch als Double, Komparsin und Assistentin der Spezialeffekte-Crew. Seit dem 22. November 2002 ist sie mit einem US-Amerikaner verheiratet, mit dem sie in den USA lebt.

Anschuldigung gegen Robert Hughes[Bearbeiten]

Im März 2010 gab Sarah Monahan ein Interview für eine australische Frauenzeitschrift. In diesem Interview deutete sie an, von einer Hauptperson der Crew von Hey Dad! sexuell missbraucht worden zu sein. Sie gab zunächst aber nicht an, um wen es sich dabei handelte. Der australische Fernsehsender Channel 7 gab am 23. März 2010 bekannt, dass es sich dabei um den Schauspieler Robert Hughes handelt. Dieser bestreitet die Vorwürfe. Gegen Robert Hughes wurde nicht nur von Sarah Monahan der Vorwurf gemacht. Simone Buchanan und Ben Oxenbould machten gleich lautende Vorwürfe, bei dem sein Name genannt wurde. Dass es Gerüchte für die Handlungen von Robert Hughes bereits in den 1980er Jahren gab, bestätigten andere ehemalige Stars der Serie. So hat Oxenbould in einem Interview ausgesagt, wie er unangemessene Handlungen an Sarah Monahan beobachtet habe. [1]

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1986: Sons and Daughters
  • 1987: Hey Dad!
  • 1995: Home and Away
  • 1996: Little White Lies

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hey Dad!: Sexueller Missbrauch am Set der Kult-Comedy? auf www.serienjunkies.de. Abgerufen am 28. März 2010.

Weblinks[Bearbeiten]