Sarah Storey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarah Storey medals.jpg

Sarah Storey, geb. Bailey, DBE (* 26. Oktober 1977 in Manchester) ist eine britische Schwimmerin und Radrennfahrerin.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Sarah Storey wurde mit einer deformierten linken Hand geboren. 1992 startete sie erstmals bei Paralympischen Spielen als Schwimmerin. Bis 2004 errang sie unter ihrem Geburtsnamen Sarah Bailey bei Paralympischen Spielen insgesamt fünf Gold-, acht Silber- und drei Bronzemedaillen in verschiedenen Schwimmdisziplinen.

2005 wechselte Storey aufgrund einer Ohreninfektion zum Radsport. Bei den Paralympischen Spielen 2008 in Peking siegte sie im Einzelzeitfahren auf der Straße und in der Einerverfolgung auf der Bahn. 2008 und 2009 wurde sie britische Meisterin (der offenen Meisterschaft) in der Einerverfolgung[1], qualifizierte sich 2010 für die britische Mannschaft (der offenen Meisterschaft) bei den Commonwealth Games und belegte in der Einerverfolgung Rang sechs. Im Januar 2011 gehörte sie zu dem britischen Bahn-Vierer, der beim Lauf des Bahnrad-Weltcups in Manchester die zweitschnellste Zeit der Geschichte erreichte (3:19,757 min.); im selben Jahr wurde sie Dritte bei den britischen Meisterschaft im Einzelzeitfahren. Im November 2011 gewann sie beim Bahnrad-Weltcup 2011/2012 in Cali gemeinsam mit Laura Trott und Wendy Houvenaghel in der Mannschaftsverfolgung. Trotz dieser Leistungen teilte ihr der britische Radsportverband British Cycling im Dezember 2011 mit, dass sie nicht zum Aufgebot des Bahn-Vierers für die Olympischen Spiele 2012 in London gehören werde.[2]

2014 wurde Sarah Storey britische Meisterin im Punktefahren.

Ehrungen[Bearbeiten]

1998 wurde Sarah Storey zum Member of the Order of the British Empire ernannt,[3] 2009 zum Officer of the Order of the British Empire und 2013 zum Dame Commander befördert.[4] 2008 wurde sie zudem für die Wahl des Laureus World Sports Award für behinderte Sportler nominiert.[5]

Privates[Bearbeiten]

Seit 2007 ist Sarah Storey verheiratet mit dem Radsportler Barney Storey, der als Tandempilot sehbehinderte Sportler führt.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Storey on top as Pendleton shines auf news.bbc.co.uk v. 21. Oktober 2009 (engl.)
  2. Hopes of Olympic gold dashed: Sarah Storey announces British Cycling have dropped her from team pursuit squad auf road.cc v. 7. Dezember 2011 (engl.)
  3. london-gazette.co.uk v. 31. Dezember 1997 (engl.)
  4. london-gazette.co.uk v. 31. Dezember 2008 (engl.)
  5. laureus.com
  6. Knowing me, knowing you: Barney and Sarah Storey auf independent.co.uk v. 18. Oktober 2011 (engl.)

Weblinks[Bearbeiten]