Sarawak-Kammer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sarawak-Kammer (engl. Sarawak Chamber) ist eine große Kammer im Verlauf der Good-Luck-Höhle (malaysisch Gua Nasib Bagus), die im Gunung-Mulu-Nationalpark in Malaysia im Bundesstaat Sarawak auf der Insel Borneo gelegen ist. Die Sarawak-Kammer gilt als der weltweit größte unterirdische Raum. Sie wird von einem unterirdischen Zufluss des Flusses Melinau Paku durchflossen[1], der wiederum in den Baram mündet.

Entdeckung[Bearbeiten]

Die Kammer wurde im Januar 1981 von den drei erfahrenen englischen Höhlenforschern Andy Eavis, Dave Checkley und Tony White entdeckt, als sie den dichten, unbewohnten Dschungel des Gunung-Mulu-Nationalparks in Sarawak im Norden Borneos im Rahmen einer Expedition unter der Leitung von Ben Lyon erkundeten. Während sie einige der neu entdeckten Höhlen in dieser Region genauer untersuchen wollten, stießen sie auf einen Raum, dessen Ende sie trotz ihrer starken Lampen nicht ausmachen konnten. Sie gaben ihm den Namen Sarawak Chamber. Mit ihren 700 Meter Länge, 400 Meter Breite und mindestens 70 Meter Höhe ist sie dreimal größer als der größte bisher bekannte unterirdische Raum, der Big Room im Carlsbad-Caverns-Nationalpark, New Mexico.

Geologie[Bearbeiten]

Die Kammer beruht auf einer Hebung des Bodens vor 2 bis 5 Millionen Jahren und der Erosion des weichen Kalksteins, verbunden mit den für den umliegenden Regenwald typischen starken Niederschlägen.

Referenzen[Bearbeiten]

  • Reader's Digest Ltd. (1989). Facts and Fallacies: Stories of the Strange & Unusual Reader's Digest, Seiten 14-15. ISBN 0864380879.
  • Donald Jackson: Earth Series - Underground Worlds, Time Life Books 1985.
  • Extreme Earth. Collins 2003. Seiten 78-79. ISBN 0-00-716392-4
  • House of Leaves (2000) 2nd Edition, Pantheon Books New York, Seite 125.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.mulucaves.org/wordpress/ englischsprachig

3.95114.78333333333Koordinaten: 3° 57′ 0″ N, 114° 47′ 0″ O