Saretschny (Pensa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Saretschny
Заречный
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Wolga
Oblast Pensa
Stadtkreis Saretschny
Bürgermeister Gennadi Lissawkin
Gegründet 1958
Frühere Namen Pensa-19
Stadt seit 1958
Fläche 124 km²
Bevölkerung 63.601 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 513 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 193 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 8412
Postleitzahl 442960–442965
Kfz-Kennzeichen 58
OKATO 56 534
Website www.zarechny.zato.ru
Geographische Lage
Koordinaten 53° 12′ N, 45° 11′ O53.245.186111111111193Koordinaten: 53° 12′ 0″ N, 45° 11′ 10″ O
Saretschny (Pensa) (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Saretschny (Pensa) (Oblast Pensa)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Pensa
Liste der Städte in Russland

Saretschny (russisch Заречный) bzw. von 1962 bis 1992 Pensa-19 (Пенза-19) ist eine geschlossene Stadt in der Oblast Pensa (Russland) mit 63.601 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten]

Saretschny liegt zwölf Kilometer östlich der Gebietshauptstadt Pensa an der Straße nach Samara (auch als Fernstraße M5 bekannt). Die nächstgelegenen Städte sind neben Pensa Gorodischtsche (34 km östlich von Saretschny) und Sursk (35 km südöstlich).

Das Klima in Saretschny ist gemäßigt kontinental mit einer Jahresdurchschnittstemperatur der Luft von +3° C und einer Niederschlagsmenge von etwa 500 mm jährlich.

Geschichte[Bearbeiten]

Stadtfest in Saretschny 2004

Die Stadt Saretschny (wörtlich „hinter dem Fluss“) wurde 1958 gegründet, indem ein Stadtbezirk (Rajon) aus Pensa ausgegliedert wurde.

Anlass war der Bau eines Werks zur Herstellung von Geräten für die Atomwaffenindustrie. Da diese Produktion streng geheim gehalten wurde, erhielt Saretschny 1962 den Status einer geschlossenen Stadt, die nicht öffentlich zugänglich ist und ursprünglich auch nicht auf Landkarten verzeichnet war.

Ab 1962 trug der Ort den Codenamen Pensa-19, seit 1992 heißt er wieder Saretschny.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1959 6.450
2002 62.970
2010 63.601

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten]

Hauptbetrieb der Stadt ist die staatliche Holding PO Start, die zur Atomenergiebehörde Rosatom gehört und zu der das Gerätewerk PPS in Saretschny zählt. Außerdem ist in Saretschny ein Forschungs- und Konstruktionsinstitut für Radioelektronik ansässig.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saretschny (Pensa) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien