Sargasso Sea – Im Meer der Leidenschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Sargasso Sea – Im Meer der Leidenschaft
Originaltitel Wide Sargasso Sea
Produktionsland Australien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1993
Länge 99 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie John Duigan
Drehbuch Carole Angier,
John Duigan,
Jan Sharp
Produktion Jan Sharp
Musik Stewart Copeland
Kamera Geoff Burton
Schnitt Anne Goursaud,
Jimmy Sandoval
Besetzung

Sargasso Sea – Im Meer der Leidenschaft (Originaltitel: Wide Sargasso Sea) ist ein australisches Filmdrama aus dem Jahr 1993. Regie führte John Duigan, der das Drehbuch gemeinsam mit Carole Angier und Jan Sharp nach dem Roman von Jean Rhys, einem Prequel zu Charlotte Brontës Jane Eyre, schrieb.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung spielt auf Jamaika in der Mitte des 19. Jahrhunderts und erzählt die Vorgeschichte des Edward Rochester, dem Protagonisten aus dem Roman Jane Eyre.

Antoinette Cosway wächst auf der Insel als Erbin einer großen Plantage auf. Ihre Mutter wird geistig labil; ihr behinderter Bruder stirbt. Die Plantage gerät in wirtschaftliche Schwierigkeiten, weswegen Cosway den Engländer Edward Rochester heiratet. Sie verliebt sich in ihn, mit der Zeit entfremden sich die Eheleute dennoch. Cosway wird darüber geisteskrank und lebt fortan eingesperrt auf dem Herrenhaus ihres Mannes in England. Dies ist der Anknüpfungspunkt für die Handlung des Romans Jane Eyre, in dem Antoinette Cosway lediglich als Nebenfigur präsentiert wird.

Kritiken[Bearbeiten]

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 7. Mai 1993, er habe selten einen Film gesehen, der wirkungsvoller das Klima der gezeigten Zeit und Umgebung zeigen würde („I have rarely seen a film that more effectively conveyed the climate it takes place in“).[1]

Film-Dienst schrieb, der Film sei eine „mißglückte Romanverfilmung, die über farbenprächtiger Exotik und Symbolik nie wirklichen Zugang zu ihren Hauptfiguren“ finde. Einzig die Filmmusik sei „hervorragend“.[2]

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde an den Originalschauplätzen auf Jamaika gedreht.[3] Er spielte in den Kinos der USA ca. 1,6 Millionen US-Dollar ein.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filmkritik von Roger Ebert, abgerufen am 28. Oktober 2008
  2. Sargasso Sea – Im Meer der Leidenschaft im Lexikon des Internationalen Films, abgerufen am 28. Oktober 2008
  3. Filming locations for Wide Sargasso Sea, abgerufen am 28. Oktober 2008
  4. Box office / business for Wide Sargasso Sea, abgerufen am 28. Oktober 2008