Sassetta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Maler siehe Stefano di Giovanni Sassetta.
Sassetta
Wappen
Sassetta (Italien)
Sassetta
Staat: Italien
Region: Toskana
Provinz: Livorno (LI)
Koordinaten: 43° 8′ N, 10° 39′ O43.13333333333310.65330Koordinaten: 43° 8′ 0″ N, 10° 39′ 0″ O
Höhe: 330 m s.l.m.
Fläche: 26 km²
Einwohner: 534 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 21 Einw./km²
Postleitzahl: 57020
Vorwahl: 0565
ISTAT-Nummer: 049019
Volksbezeichnung: sassetani
Website: http://www.comunedisassetta.com

Sassetta ist eine Gemeinde in der Provinz Livorno in der Toskana mit 534 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012).

Geographie[Bearbeiten]

Sassetta liegt in der Maremma auf einer Höhe von 330 m in einer felsigen Umgebung. Der Ort gehört zum Corniatal (Val di Cornia), obwohl er selbst nicht an dem Fluss Cornia liegt. Der Name rührt von Sasso (Fels) her. Die Landschaft ist von Kastanienwäldern und Macchia geprägt. Im Osten des Städtchens, ca. 3 km entfernt, befindet sich ein sich ein Thermalzentrum.

Die angrenzenden Gemeinden sind Castagneto Carducci, Monteverdi Marittimo und Suvereto.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1238 zum ersten Mal erwähnt. Im Mittelalter gehörte der Ort zunächst als Lehen der Familie Orlandi zu Pisa, kam aber im 16. Jahrhundert unter verschiedenen Lehnsherren zu Florenz. Seit dem 17. Jahrhundert gehörte es wieder zu Pisa. Durch seine Lage auf einem Hügel wurde der Ort schon von den Orlandi befestigt. Heute befinden sich am höchsten Punkt des Ortes der Palazzo Ramirez de Montalvo aus dem 16. Jahrhundert und die Pfarrkirche (Chiesa di Sant’Andrea).

Bildergalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sassetta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.