Sassyk-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sassyk-See
Kunduk-Liman
Sassyk-See
Sassyk-See
Geographische Lage Oblast Odessa, Ukraine
Zuflüsse Sarata, Kohylnyk, Donau-Sassyk-Kanal
Abfluss ins Schwarze Meer
Daten
Koordinaten 45° 39′ N, 29° 40′ O45.64284833333329.663086666667Koordinaten: 45° 39′ N, 29° 40′ O
Sassyk-See (Oblast Odessa)
Sassyk-See
Fläche 210 km²[1]
Länge 35 kmf6
Breite 11 kmf7
Mittlere Tiefe 2,5 mf11
Besonderheiten

abgedämmter Liman

Der Sassyk-See, auch Kunduk-Liman (ukrainisch Сасик, russisch Сасык), in der Ukraine ist ein durchschnittlich 2,5 m tiefer Liman, eine Brackwasser-Lagune mit Zugang zum Schwarzen Meer.

Bei einer Länge von 35 km und einer Breite von bis zu 11 km beträgt die Fläche 210 km². Nachdem 1978 ein Staudamm gebaut wurde, der die Lagune vollständig vom Meer trennte, änderte sich der Sassyk-See in einen Süßwassersee. Er wird gespeist von den Flüssen Sarata und Kohylnyk und über den Donau-Sassyk-Kanal von der Donau.

Im Jahr 1996 wurde der See zu einem Ramsar-Gebiet und 1998 als Teil eines 262 km² großen Naturschutzgebietes erklärt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sassyk-See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel Sassyk-See in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. Liste der Feuchtgebiete nach der Ramsar-Konvention (PDF; 1,0 MB) Seite 43