Satellite Awards/Film/Beste Hauptdarstellerin – Drama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Satellite Award: Beste Hauptdarstellerin – Drama

Mit dem Satellite Award als beste Hauptdarstellerin in einem Drama werden die Schauspielerinnen geehrt, die herausragende Leistungen als Hauptdarsteller in einem Film gezeigt haben.

Statistik
Am häufigsten honorierte Hauptdarstellerin Hilary Swank (2 Siege)
Am häufigsten nominierte Hauptdarstellerin Nicole Kidman (4 Nominierungen); Meryl Streep, Kate Winslet, Sigourney Weaver und Tilda Swinton (alle je 3 Nominierungen)
Am häufigsten nominierte Hauptdarstellerin ohne Sieg siehe oben

Es werden jeweils die Filme des Vorjahres ausgezeichnet.

Ende 1990er[Bearbeiten]

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
1996 Frances McDormand Fargo Brenda Blethyn für Lügen und Geheimnisse
Kristin Scott Thomas für Der englische Patient
Emily Watson für Breaking the Waves
Robin Wright Penn für Moll Flanders
1997 Judi Dench Ihre Majestät Mrs. Brown Joan Allen für Der Eissturm
Helena Bonham Carter für The Wings of the Dove
Julie Christie für Liebesflüstern
Kate Winslet für Titanic
1998 Cate Blanchett Elizabeth Helena Bonham Carter für Vom Fliegen und anderen Träumen
Fernanda Montenegro für Central Station
Susan Sarandon für Seite an Seite
Meryl Streep für Familiensache
Emily Watson für Hilary & Jackie
1999 Hilary Swank Boys Don't Cry Annette Bening für American Beauty
Elaine Cassidy für Felicia, mein Engel
Nicole Kidman für Eyes Wide Shut
Youki Kudoh für Schnee, der auf Zedern fällt
Sigourney Weaver für Unschuldig verfolgt

2000–2009[Bearbeiten]

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
2000 Ellen Burstyn Requiem for a Dream Björk für Dancer in the Dark
Joan Allen für Rufmord
Gillian Anderson für Haus Bellomont
Julia Roberts für Erin Brockovich
Laura Linney für You Can Count on Me
2001 Sissy Spacek In the Bedroom Halle Berry für Monster’s Ball
Cate Blanchett für Die Liebe der Charlotte Gray
Judi Dench für Iris
Nicole Kidman für The Others
Tilda Swinton für The Deep End
2002 Diane Lane Untreu Salma Hayek für Frida
Nicole Kidman für The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit
Julianne Moore für Dem Himmel so fern
Meryl Streep für The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit
Sigourney Weaver für The Guys
2003 Charlize Theron Monster Jennifer Connelly für Haus aus Sand und Nebel
Toni Collette für Japanese Story
Samantha Morton für In America
Nikki Reed für Dreizehn
Naomi Watts für 21 Gramm
Evan Rachel Wood für Dreizehn
2004 Hilary Swank Million Dollar Baby Laura Linney für P.S.
Catalina Sandino Moreno für Maria voll der Gnade
Imelda Staunton für Vera Drake
Uma Thurman für Kill Bill: Vol. 2
Sigourney Weaver für Imaginary Heroes
2005 Felicity Huffman Transamerica Charlize Theron für Kaltes Land
Julianne Moore für The Prize Winner Of Defiance, Ohio
Robin Wright Penn für Nine Lives
Zhang Ziyi für Die Geisha
Toni Collette für In den Schuhen meiner Schwester
2006 Helen Mirren Die Queen Penélope Cruz für Volver – Zurückkehren
Judi Dench für Tagebuch eines Skandals
Maggie Gyllenhaal für SherryBaby
Gretchen Mol für The Notorious Bettie Page
Kate Winslet für Little Children
2007 Marion Cotillard La vie en rose Julie Christie für An ihrer Seite
Angelina Jolie für Ein mutiger Weg
Tilda Swinton für Stephanie Daily
Keira Knightley für Abbitte
Laura Linney für Die Geschwister Savage
2008 Angelina Jolie Der fremde Sohn Anne Hathaway für Rachels Hochzeit
Melissa Leo für Frozen River
Meryl Streep für Glaubensfrage
Kristin Scott Thomas für So viele Jahre liebe ich dich
Kate Winslet für Der Vorleser
2009 Shohreh Aghdashloo The Stoning of Soraya M. Carey Mulligan für An Education
Abbie Cornish für Bright Star
Catalina Saavedra für La Nana – Die Perle
Penélope Cruz für Zerrissene Umarmungen
Emily Blunt für Young Victoria

Seit 2010[Bearbeiten]

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
2010 Noomi Rapace Verblendung Jennifer Lawrence für Winter’s Bone
Nicole Kidman für Rabbit Hole
Helen Mirren für The Tempest – Der Sturm
Michelle Williams für Blue Valentine
Naomi Watts für Fair Game – Nichts ist gefährlicher als die Wahrheit
Tilda Swinton für Ich bin die Liebe
Natalie Portman für Black Swan