Satellite Awards/Film/Bester Hauptdarsteller – Drama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Satellite Award: Bester Hauptdarsteller – Drama

Mit dem Satellite Award als bester Hauptdarsteller in einem Drama werden die Schauspieler geehrt, die als Hauptdarsteller herausragende Leistungen in einem Film gezeigt haben.

Statistik
Am häufigsten honorierter Hauptdarsteller Geoffrey Rush (zwei Siege)
Am häufigsten nominierter Hauptdarsteller Russell Crowe, Denzel Washington, Leonardo DiCaprio und Sean Penn (je vier Nominierungen)
Am häufigsten nominierter Hauptdarsteller ohne Sieg Russell Crowe, Leonardo DiCaprio und Denzel Washington (je vier Nominierungen)

Es werden immer jeweils die Filme des Vorjahres ausgezeichnet.

Ende 1990er[Bearbeiten]

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
1996 Geoffrey Rush
James Woods
Shine – Der Weg ins Licht
Killer – Tagebuch eines Serienmörders
Christopher Eccleston für Herzen in Aufruhr
Ralph Fiennes für Der englische Patient
William H. Macy für Fargo
Billy Bob Thornton für Sling Blade – Auf Messers Schneide
1997 Robert Duvall Apostel! Russell Crowe für Stadt der Teufel
Matt Damon für Good Will Hunting
Leonardo DiCaprio für Titanic
Djimon Hounsou für Amistad
Mark Wahlberg für Boogie Nights
1998 Edward Norton American History X Stephen Fry für Wilde
Brendan Gleeson für The General
Derek Jacobi für Love is the Devil
Nick Nolte für Der Gejagte
Ian McKellen für Gods and Monsters
1999 Terence Stamp The Limey Russell Crowe für Insider
Richard Farnsworth für The Straight Story
Al Pacino für Insider
Kevin Spacey für American Beauty
Denzel Washington für Hurricane

2000–2009[Bearbeiten]

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
2000 Geoffrey Rush Quills – Macht der Besessenheit Jamie Bell für Billy Elliot
Sean Connery für Forrester – Gefunden!
Russell Crowe für Gladiator
Ed Harris für Pollock
Denzel Washington für Gegen jede Regel
2001 Brian Cox L.I.E. – Long Island Expressway Russell Crowe für A Beautiful Mind
Guy Pearce für Memento
Sean Penn für Ich bin Sam
Billy Bob Thornton für Monster's Ball
Denzel Washington für Training Day
2002 Daniel Day-Lewis
Michael Caine
Gangs of New York
Der stille Amerikaner
Edward Norton für 25 Stunden
Jack Nicholson für About Schmidt
Robin Williams für One Hour Photo
Tom Hanks für Road to Perdition
2003 Sean Penn 21 Gramm
Mystic River
Hayden Christensen für Shattered Glass
Paddy Considine für In America
Tom Cruise für The Last Samurai
Jude Law für Unterwegs nach Cold Mountain
William H. Macy für The Cooler
2004 Don Cheadle Hotel Ruanda Kevin Bacon für The Woodsman
Javier Bardem für Das Meer in mir (Mar adentro)
Gael Garcia Bernal für Die Reise des jungen Che (Diarios de motocicleta)
Johnny Depp für Wenn Träume fliegen lernen
Liam Neeson für Kinsey
Sean Penn für Attentat auf Richard Nixon
2005 Philip Seymour Hoffman Capote David Strathairn für Good Night, and Good Luck.
Jake Gyllenhaal für Jarhead – Willkommen im Dreck
Tommy Lee Jones für Three Burials – Die drei Begräbnisse des Melquiades Estrada
Heath Ledger für Brokeback Mountain
Viggo Mortensen für A History of Violence
2006 Forest Whitaker Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht Leonardo DiCaprio für Blood Diamond
Ryan Gosling für Half Nelson
Joshua Jackson für Aurora Borealis
Derek Luke für Catch a Fire
Patrick Wilson für Little Children
2007 Viggo Mortensen Tödliche Versprechen – Eastern Promises Denzel Washington für American Gangster
Josh Brolin für No Country for Old Men
Christian Bale für Rescue Dawn
Frank Langella für Starting Out in the Evening
Tommy Lee Jones für Im Tal von Elah
2008 Richard Jenkins Ein Sommer in New York – The Visitor Leonardo DiCaprio für Zeiten des Aufruhrs
Frank Langella für Frost/Nixon
Sean Penn für Milk
Mickey Rourke für The Wrestler
Mark Ruffalo für What Doesn’t Kill You
2009 Jeremy Renner Tödliches Kommando – The Hurt Locker Colin Firth für A Single Man
Hugh Dancy für Adam – Eine Geschichte über zwei Fremde. Einer etwas merkwürdiger als der Andere.
Jeff Bridges für Crazy Heart
Johnny Depp für Public Enemies
Michael Sheen für The Damned United

Seit 2010[Bearbeiten]

Jahr Preisträger für den Film Nominierungen
2010 Colin Firth The King’s Speech Ryan Gosling für Blue Valentine
Jesse Eisenberg für The Social Network
Javier Bardem für Biutiful
James Franco für 127 Hours
Leonardo DiCaprio für Inception
Robert Duvall für Am Ende des Weges – Eine wahre Lügengeschichte
Michael Douglas für Solitary Man
2011 Ryan Gosling Drive George ClooneyThe Descendants – Familie und andere Angelegenheiten
Leonardo DiCaprioJ. Edgar

Michael FassbenderShame
Brendan GleesonThe Guard – Ein Ire sieht schwarz
Tom HardyWarrior
Woody HarrelsonRampart – Cop außer Kontrolle
Gary OldmanDame, König, As, Spion
Brad PittDie Kunst zu gewinnen – Moneyball
Michael ShannonTake Shelter – Ein Sturm zieht auf

2012 Bradley Cooper Silver Linings Playbook Joaquin PhoenixThe Master
Daniel Day-LewisLincoln
Hugh JackmanLes Misérables
Omar SyZiemlich beste Freunde
Denzel WashingtonFlight
John HawkesThe Sessions – Wenn Worte berühren