Satellite Awards 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 9. Verleihung der US-amerikanischen Satellite Awards, welche die International Press Academy (IPA) jedes Jahr in verschiedenen Film- und Medienkategorien vergibt, fand am Sonntag, den 23. Januar 2005 in Los Angeles statt. Die Nominierungen wurden am 17. Dezember 2004 bekannt gegeben. Bei den 9. Satellite Awards wurden Filme und Serien des Jahres 2004 geehrt.[1][2]

Gewinner und Nominierte im Bereich Film[Bearbeiten]

Bester Film (Drama)[Bearbeiten]

Hotel Ruanda

Bester Film (Komödie/Musical)[Bearbeiten]

Sideways

Bester Hauptdarsteller (Drama)[Bearbeiten]

Don CheadleHotel Ruanda

Kevin BaconThe Woodsman
Javier BardemDas Meer in mir
Gael Garcia BernalDie Reise des jungen Che
Johnny DeppWenn Träume fliegen lernen
Liam NeesonKinsey – Die Wahrheit über Sex
Sean PennAttentat auf Richard Nixon

Beste Hauptdarstellerin (Drama)[Bearbeiten]

Hilary SwankMillion Dollar Baby

Laura LinneyP.S. – Liebe auf Anfang
Catalina Sandino MorenoMaria voll der Gnade
Imelda StauntonVera Drake
Uma ThurmanKill Bill – Volume 2
Sigourney WeaverImaginary Heroes

Bester Hauptdarsteller (Komödie/Musical)[Bearbeiten]

Jamie FoxxRay

Gerard ButlerDas Phantom der Oper
Jim CarreyVergiss mein nicht!
Paul GiamattiSideways
Kevin KlineDe-Lovely – Die Cole Porter Story
Bill MurrayDie Tiefseetaucher

Beste Hauptdarstellerin (Komödie/Musical)[Bearbeiten]

Annette BeningBeing Julia

Jena MaloneSaved! – Die Highschool-Missionarinnen
Natalie PortmanGarden State
Emmy RossumDas Phantom der Oper
Kerry WashingtonRay
Kate WinsletVergiss mein nicht!

Bester Nebendarsteller (Drama)[Bearbeiten]

Christopher WalkenSpurensuche – Umwege zur Wahrheit

David CarradineKill Bill – Volume 2
Jamie FoxxCollateral
Alfred MolinaSpider-Man 2
Clive OwenHautnah
Peter SarsgaardKinsey – Die Wahrheit über Sex

Beste Nebendarstellerin (Drama)[Bearbeiten]

Gena RowlandsWie ein einziger Tag

Cate BlanchettAviator
Daryl HannahKill Bill – Volume 2
Laura LinneyKinsey – Die Wahrheit über Sex
Natalie PortmanHautnah
Kyra SedgwickThe Woodsman

Bester Nebendarsteller (Komödie/Musical)[Bearbeiten]

Thomas Haden ChurchSideways

Joseph FiennesDer Kaufmann von Venedig
Jeremy IronsBeing Julia
Peter SarsgaardGarden State
Mark WahlbergI Heart Huckabees
Patrick WilsonDas Phantom der Oper

Beste Nebendarstellerin (Komödie/Musical)[Bearbeiten]

Regina KingRay

Lynn CollinsDer Kaufmann von Venedig
Minnie DriverDas Phantom der Oper
Cloris LeachmanSpanglish
Virginia MadsenSideways
Sharon WarrenRay

Bester Dokumentarfilm[Bearbeiten]

Super Size Me

Bester fremdsprachiger Film[Bearbeiten]

Das Meer in mir (Mar adentro), Spanien

Bester Film (Animationsfilm oder Real-/Animationsfilm)[Bearbeiten]

Die Unglaublichen – The Incredibles

Beste Regie[Bearbeiten]

Mel GibsonDie Passion Christi

Bill CondonKinsey – Die Wahrheit über Sex
Taylor HackfordRay
Joshua MarstonMaria voll der Gnade
Alexander PayneSideways
Martin ScorseseAviator

Bestes adaptiertes Drehbuch[Bearbeiten]

Million Dollar BabyPaul Haggis

Bestes Originaldrehbuch[Bearbeiten]

RayJames L. White

Beste Filmmusik[Bearbeiten]

Napoleon DynamiteJohn Swihart

Bester Filmsong[Bearbeiten]

Million Voices verfasst von Jerry Duplessis, Andrea Guerra und Wyclef JeanHotel Ruanda

Beste Kamera[Bearbeiten]

House of Flying Daggers

Beste Visuelle Effekte[Bearbeiten]

Aviator
House of Flying Daggers

Bester Filmschnitt[Bearbeiten]

Collateral

Bester Tonschnitt[Bearbeiten]

Collateral

Bestes Szenenbild[Bearbeiten]

De-Lovely – Die Cole Porter Story

Bestes Kostümdesign[Bearbeiten]

Vanity Fair – Jahrmarkt der Eitelkeit

Gewinner und Nominierte im Bereich Fernsehen[Bearbeiten]

Beste Fernsehserie (Drama)[Bearbeiten]

Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis

Beste Fernsehserie (Komödie/Musical)[Bearbeiten]

Desperate Housewives

Beste Miniserie[Bearbeiten]

The Lost Prince

Bester Fernsehfilm[Bearbeiten]

Redemption: The Stan Tookie Williams Story

Bester Darsteller in einer Serie (Drama)[Bearbeiten]

Matthew FoxLost

Vincent D’OnofrioLaw & Order
Anthony LaPagliaWithout a Trace – Spurlos verschwunden
James SpaderBoston Legal
Treat WilliamsEverwood

Beste Darstellerin in einer Serie (Drama)[Bearbeiten]

Laurel HollomanThe L Word – Wenn Frauen Frauen lieben

Jennifer GarnerAlias – Die Agentin
Evangeline LillyLost
Joely RichardsonNip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis
Amber TamblynDie himmlische Joan

Bester Darsteller in einer Serie (Komödie/Musical)[Bearbeiten]

Jason BatemanArrested Development

Zach BraffScrubs – Die Anfänger
Larry DavidLass es, Larry!
Bernie MacThe Bernie Mac Show
Damon WayansWhat’s Up, Dad?

Beste Darstellerin in einer Serie (Komödie/Musical)[Bearbeiten]

Portia de RossiArrested Development

Marcia CrossDesperate Housewives
Lauren GrahamGilmore Girls
Teri HatcherDesperate Housewives
Felicity HuffmanDesperate Housewives
Maya RudolphSaturday Night Live

Bester Darsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

Jamie FoxxRedemption: The Stan Tookie Williams Story

Keith CarradineDeadwood
Mos DefEin Werk Gottes
Alan RickmanEin Werk Gottes
Geoffrey RushThe Life and Death of Peter Sellers

Beste Darstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

Dianne WiestThe Blackwater Lightship

Clea DuVallHelter Skelter
Angela LansburyThe Blackwater Lightship
Helen MirrenHeißer Verdacht
Miranda RichardsonThe Lost Prince

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten]

Bill NighyThe Lost Prince

Brad DourifDeadwood
Balthazar GettyTraffic
William H. MacyStealing Sinatra
Keith McErleanThe Blackwater Lightship

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten]

Anjelica HustonAlice Paul – Der Weg ins Licht

Mary Stuart MastersonEin Werk Gottes
Helen McCroryCharles II: The Power & the Passion
Gina McKeeThe Lost Prince
Emily WatsonThe Life and Death of Peter Sellers

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zeitplan der Satellite Awards (Version vom 6. März 2005 via archive.org)
  2. Übersicht der Satellite Awards in der IMDb (Version vom 18. März 2005 via archive.org)