Satoru Shibata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Satoru Shibata (jap. 柴田 聡, Shibata Satoru; * in Japan) ist der aktuelle Präsident von Nintendo of Europe.

Karriere[Bearbeiten]

Shibata erhielt den Präsidenten-Titel im August 2000, als sein Vorgänger Shigeru Ota Nintendo of Europe verließ. Shibata war außerdem ehemaliger Präsident von Nintendo Australia.[1]

Shibata erschien bei sämtlichen Präsentationen, einschließlich der Nintendo Show, dem Nintendo DS-Event in Paris, dem Nintendo Europa Wii-Event im September 2006, der europäischen Nintendo 3DS-Pressekonferenz im Januar 2011 in Amsterdam und bei der Gamescom 2012.[2] Er warb außerdem mit sämtlichen Videospielen, mit, unter anderem, Interaktion mit Prominenten, wie Wii Sports spielend mit Tim Henman und Greg Rusedski, sowie Call Me Maybe singend für die US-amerikanische Sängerin Carly Rae Jepsen.[3]

Seit dem Jahr 2012 moderiert Shibata die europäische Fassung von Nintendo Direct, und erschien so schon an der Seite von Nintendos weltweiten Präsidenten, Satoru Iwata. Bevor die erste europäische Episode von Nintendo Direct ausgestrahlt wurde, tauchte Shabita eher gering in der Öffentlichkeit auf, aufgrund seiner Schüchternheit.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Satoru Shibata. N-Sider. Abgerufen am 1. Oktober 2013.
  2. Daan Koopman: Call from EU: One Year with Satoru Shibata. Nintendo World Report. 22. April 2013. Abgerufen am 1. Oktober 2013.
  3. Satoru Shibata: Christmas greetings from Satoru Shibata!. Nintendo. 21. Dezember 2012. Abgerufen am 1. Oktober 2013.
  4. Daan Koopman: Call from EU: One Year with Satoru Shibata. Nintendo World Report. 22. April 2013. Abgerufen am 1. Oktober 2013.