Saturn Award für den besten TV-Nebendarsteller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Folgende Darsteller haben den Saturn Award für den besten TV-Nebendarsteller gewonnen:

Jahr Preisträger Film Weitere Nominierungen
2000 Dennis Haysbert Future Man Nicholas Brendon für Buffy – Im Bann der Dämonen
Colm Feore für Der Sturm des Jahrhunderts
Jeremy London für Reise zum Mittelpunkt der Erde
James Marsters für Buffy – Im Bann der Dämonen
Robert Picardo für Star Trek: Raumschiff Voyager
2001 James Marsters Buffy – Im Bann der Dämonen Alexis Denisof für Angel – Jäger der Finsternis
Anthony Head für Buffy – Im Bann der Dämonen
Michael Weatherly für Dark Angel
Brendan Fehr für Roswell
Michael Shanks für Stargate – Kommando SG-1
2002 Michael Rosenbaum Smallville James Marsters für Buffy – Im Bann der Dämonen
Michael Weatherly für Dark Angel
Connor Trinneer für Star Trek: Enterprise
Anthony Simcoe für Farscape
Christopher Judge für Stargate – Kommando SG-1
2003 Victor Garber Alias – Die Agentin Alexis Denisof für Angel – Jäger der Finsternis
James Marsters für Buffy – Im Bann der Dämonen
Connor Trinneer für Star Trek: Enterprise
John Glover für Smallville
Michael Rosenbaum für Smallville
2004 James Marsters Angel – Jäger der Finsternis Victor Garber für Alias – Die Agentin
Alexis Denisof für Angel – Jäger der Finsternis
Nick Stahl für Carnivàle
John Glover für Smallville
Michael Rosenbaum für Smallville
2005 Terry O’Quinn Lost James Marsters für Angel – Jäger der Finsternis
Dominic Monaghan für Lost
Michael Rosenbaum für Smallville
Michael Shanks für Stargate – Kommando SG-1
Kyle MacLachlan für The Quest – Jagd nach dem Speer des Schicksals
2006 James Callis Battlestar Galactica Jamie Bamber für Battlestar Galactica
Adewale Akinnuoye-Agbaje für Lost
Terry O’Quinn für Lost
Michael Rosenbaum für Smallville
Sam Neill für Bermuda Dreieck – Tor zu einer anderen Zeit
2007 Masi Oka Heroes James Callis für Battlestar Galactica
James Remar für Dexter
Greg Grunberg für Heroes
Michael Emerson für Lost
Josh Holloway für Lost
2008 Michael Emerson Lost Erik King für Dexter
Greg Grunberg für Heroes
Masi Oka für Heroes
Josh Holloway für Lost
Terry O’Quinn für Lost
2009 Adrian Pasdar Heroes Milo Ventimiglia für Heroes
Henry Ian Cusick für Lost
Michael Emerson für Lost
Josh Holloway für Lost
Thomas Dekker für Terminator: The Sarah Connor Chronicles
2010 Aaron Paul Breaking Bad John Noble für Fringe – Grenzfälle des FBI
Aldis Hodge für Leverage
Jeremy Davies für Lost
Michael Emerson für Lost
Alexander Skarsgård für True Blood
2011 John Noble Fringe – Grenzfälle des FBI Michael Emerson für Lost
Dean Norris für Breaking Bad
Terry O’Quinn für Lost
Aaron Paul für Breaking Bad
Lance Reddick für Fringe – Grenzfälle des FBI
Steven Yeun für The Walking Dead
2012 Aaron Paul Breaking Bad Giancarlo Esposito für Breaking Bad
Kit Harington für Game of Thrones
Joel Kinnaman für The Killing
John Noble für Fringe – Grenzfälle des FBI
Bill Pullman für Torchwood: Miracle Day
Norman Reedus für The Walking Dead
2013 Jonathan Banks Breaking Bad Giancarlo Esposito für Revolution
Todd Lasance für Spartacus: War of the Damned
Colm Meaney für Hell on Wheels
David Morrissey für The Walking Dead
John Noble für Fringe – Grenzfälle des FBI
2014 Aaron Paul Breaking Bad Nikolaj Coster-Waldau für Game of Thrones
Erik Knudsen für Continuum
David Lyons für Revolution
Dean Norris für Under the Dome
James Purefoy für The Following

Weblinks[Bearbeiten]