Saudi Binladin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saudi Binladin
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1931
Sitz Dschidda, Saudi-Arabien
Leitung Bakr bin Laden
Branche Bauwesen, Immobilien
Website Saudi Binladin Group

Saudi Binladin (Saudi Binladin Group; SBG; arabisch ‏مجموعة بن لادن السعودية‎, DMG Maǧmūʿa b. Lādin as-saʿūdīya ‚saudische Bin-Laden-Gruppe‘) ist ein saudi-arabisches Bau- und Immobilienunternehmen mit Sitz in Dschidda.

Gegründet wurde es 1931 von Mohammed bin Awad bin Laden, dem Vater von Osama bin Laden.[1] Muhammad bin Laden war ein enger Freund des saudi-arabischen Königs Abd al-Aziz ibn Saud und erhielt seitens des saudi-arabischen Königshauses Aufträge für Großbauprojekte in Saudi-Arabien.

Geleitet wird das Unternehmen seit dem Tod seines Bruders Salim bin Laden im Jahr 1988 von Bakr bin Laden, einem Halbbruder Osama bin Ladens.[2]

Zu den gegenwärtigen Großbauprojekten gehören die Abraj Al Bait Towers in Mekka sowie der Kingdom Tower in Dschidda. In einem Konsortium baut Saudi Binladin die King Abdullah Economic City am Roten Meer.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Most Wanted Man in the World. In: Time Magazine.
  2. Vielköpfige Hydra. In: Der Spiegel, 24. September 2001, abgerufen am 2. Mai 2011.