Sauer-scharf-Suppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sauer-scharf-Suppe

Die Sauer-scharf-Suppe (Lehnübersetzung von chinesisch 酸辣汤Pinyin suān-là-tāng, auch unter Scharf-sauer-Suppe bekannt) ist eine Einlaufsuppe der chinesischen Küche.[1]

Sie ist besonders in Nord- und Westchina verbreitet, als Spezialität gilt sie insbesondere in Peking sowie in der Provinz Sichuan, ähnliche Suppen finden sich aber auch in anderen chinesischen Regionalküchen sowie im gesamten südostasiatischen Raum. Vergleichbar ist suan la tang etwa mit dem Tom Yam der thailändischen und laotischen Küche.[2]

Zur Zubereitung wird eine Schweine- oder Hühnerbrühe mit Chilischoten und Essig gewürzt, als Einlage sind Eiereinlauf, Pilze und Gemüse wie z. B. Frühlingszwiebeln üblich.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas O. Höllmann: Schlafender Lotos, trunkenes Huhn: Kulturgeschichte der chinesischen Küche, C. H. Beck, 2010, ISBN 978-3406605390, S. 109.
  2. John Ayto: The Diner’s Dictionary: Word Origins of Food and Drink. Oxford University Press, New York 2012, S. 175, s.v. hot and sour soup.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sauer-scharf-Suppe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien